Zwei Gesichter im Derby

Es war mal wieder Derbytime in der neuen Sporthalle und der TB Kirchentellinsfurt begrüßte die Eichhörnchen aus Pfrondorf. Die Spieler des TBK waren gewarnt, denn wenn einmal die Dreierschützen des SV Pfrondorf Feuer fangen, ist es schwer diese Flamme wieder zu löschen.

Es sollte aber erst gar nicht so weit kommen. Mit einer beinharten Zonenverteidigung wurde die Flamme erst gar nicht entfacht und man startete die Partie souverän und zeigte den Eichhörnchen, dass heute kein guter Tag war, um erfolgreich Nüsse zu sammeln. Somit ging die erste Halbzeit hochverdient an den TBK mit 44:23.

So stark man die Partie begonnen hatte, so schnell verfiel man in eine Art Trance mit Fehlern und schlechten Entscheidungen. Die Spieler des SV Pfrondorf sammelten im Zuge dessen Punkt um Punkt.
Nach Auszeiten und deftigen Ansprachen war jedem klar: Das Spiel werden wir nicht aus den Händen geben. Man verlor zwar die zweite Halbzeit mit 28:41, aber letzten Endes brachte man das Spiel mit einem Start-Ziel Sieg nach Hause.

Jetzt heißt es wieder volle Konzentration im Training, die Defence Drills werden nochmals angezogen, damit die Jungs des TB Kirchentellinsfurt das nächste Spiel noch deutlicher gewinnen und ihre weiße Weste wahren können. Der Weg zum Aufstieg ist noch lang und steinig, aber gemeinsam werden wir alle Hindernisse meistern und am Ende triumphieren!
ONE TEAM!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.