Bittere Niederlage gegen Göppingen

Am Samstag, dem 24.03. unterlagen die Jungs aus K’furt den Gästen aus Göppingen mit 57:71.
Denkbar schlecht startete die Heimmannschaft in die Partie. 0:7 stand es bereits nach wenigen Minuten. Nach einer Auszeit wachten die TBK’ler jedoch auf und konnten das erste Viertel ausgeglichen gestalten. Durch eine konzentrierte Zonenverteidigung konnte man die Gastmannschaft bei nur 32 Punkten halten. Da jedoch im Angriff die Würfe nicht fallen wollten und man zu viele einfache Fehler machte, ging man mit einem 6 Punkte Rückstand in die Pause. Nach einem ausgeglichem 3. Viertel sollte die Entscheidung im letzten Viertel fallen. Hier gelang es den K’furtern jedoch nicht die Fehler abzustellen, wodurch die Gäste viele einfache Punkte erzielen konnten. Genau diese Effizienz fehlte den Jungs wodurch letztendlich die Gäste, wenn auch nicht in dieser Höhe, sich den Sieg verdienten.

Nun gilt es für die nächsten Spiele die einfachen Fehler abzustellen und die Intensität auch über 40 min hochzuhalten.

Einzug ins Finalturnier des Bezirkspokals

Am Sonntag, dem 25.03. traf der TBK in der dritten Runde des Bezirkspokals gegen den Ligakonkurrenten aus Kirchheim. Da die K’furter in der aktuellen Saison viele Spiele unglücklich verloren hatten und nun in 2 Wochen in Kirchheim um den Klassenerhalt kämpfen müssen, sah man das Pokalspiel als eine Art Generalprobe.
Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel und setzten gleich zu Beginn ihre Distanzschützen in Szene. Der TBK konnte durch eine aggressive Verteidigung und cleveres Offensivspiel bis zur Halbzeit mit 37:28 in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause blieb es ein offener Schlagabtausch und keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Jedoch 2 Minuten vor Spielende schien beim TBK – wie so oft in dieser Saison – etwas die Konzentration nachzulassen und man ermöglichte es den Kirchheimern nochmal bis auf 3 Punkte ranzukommen. Glücklicherweise war die Zeit auf Seiten der K’furter und so wurde das Spiel zwar noch spannend, jedoch der Sieg (59:55) am Ende nicht mehr zu nehmen. Damit zieht der TBK in das Finalturnier des Bezirkspokals 2018 ein und muss seinen Titel gegen die Rivalen aus Ravensburg, Rottweil und Derendingen verteidigen.

Bürgermeister Haug ist jetzt TBKler

Die Hauptversammlung des TB Kirchentellinsfurt eröffnete erstmals der im Vorjahr neu gewählte erste Vorsitzende Michael Hoffmann. Im Rückblick auf sein erstes Amtsjahr stellte er fest, dass viele Dinge gut funktioniert haben, was nicht zuletzt daran liege, dass der Verein personell gut aufgestellt sei. Alle Funktionärsämter seien in den letzten 12 Monate entweder mit einer Person oder einem Gremium von Personen besetzt gewesen.

Auch finanziell wurde der Verein im abgelaufenen Geschäftsjahr solide geführt, das er mit einem kleinen Überschuss abschliessen konnte. Die Einnahmen wurden vor allem von der Verpachtung des Sportheims und den Mitgliedsbeiträgen getragen. Neben Spenden kamen dazu die Einnahmen aus Festen und Sportveranstaltungen sowie den Altpapiersammlungen. Das Ergebnis der ersten Sammlung in diesem Jahr lässt hoffen, dass auch nach Einführung der blauen Tonne diese Einnahmequelle für den Verein erhalten werden kann.

Hoffmann berichtete weiter von den Themen, die der TBK anpacken möchte. Dazu zählt der angestrebte Umbau eines Spielfeldes zum Kunstrasen, zu dem man mit Gemeinderat und Verwaltung in den Dialog getreten ist sowie die Möglichkeit, das Angebot des Vereins um eine Wakeboard-Abteilung zu erweitern, sollte der Bau der Bahn am Kirchentellinsfurter Baggersee genehmigt und umgesetzt werden.

Bevor Bürgermeister Bernd Haug die Entlastung der Vorstände empfahl und die Wahl der wiederzubesetzenden Ämter im Verein durchführte, steuerte er zu den Themen im Bericht des Vorstands und der Abteilungsleiter die Sicht der Gemeindeverwaltung bei. Er bestätigte das vertrauensvolle Verhältnis zum TBK und den guten regelmäßigen Austausch. Er kündigte an, dem Verein beitreten zu wollen, um auch so seine Unterstützung zu geben. Ein Beitrittsformular war gleich zur Hand und so konnte er sein Ansinnen direkt in die Tat umsetzen.

Die Ehrungen der Jubilare des TBK nahm dessen Ehrenvorsitzender Helmut Grauer vor und garnierte sie in gewohnt launiger Weise mit Anekdoten aus dem Vereinsleben der Geehrten. Die Ehrungen im Überblick: 25 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Wolpert-Gottwald, Sonja Gottwald, Christoph Gottwald, Beate Zeeb, Dennis Zeeb-Tirjaki, Jana Tuner, Corinna Ortlieb. 40 Jahre: Heinz Heusel, Dietmar Rist, Peter Riegel, Sieglinde Riegel, Erika Sautter. 50 Jahre: Karl Hornung, Werner Rukaber, Bernhard Wetzel. 60 Jahre: Kurt Nonnenmacher, Manfred Gscheidle, Herbert Schweizer. Gedankt wurde dem scheidenden Abteilungsleiter Fußball Rolf Faustenhammer für sein jahrelanges Engagement in unterschiedlichsten Funktionen des Vereins.

Bürgermeister Haug und der 1. Vorsitzende des TBK Michael Hoffmann mit den anwesenden Jubilare

Die Funktionäre des TBK mit Bürgermeister Haug

Markungsreinigung 2018: der TBK war dabei

Auch in diesem Jahr hat sich der TBK wieder in die Riege der engagierten Kirchentellinsfurter Vereine eingereiht und an der Markungsreinigung in der Gemeinde teilgenommen. Wie in den vergangenen Jahren hat der Verein dabei das Areal um das Sportgelände am Faulbaum von unerwünschten Hinterlassenschaften befreit.

post

C-Jugend gewinnt in Neustetten

Letzten Samstag hatte unsere C-Jugend ihr Rückrundenspiel beim SV Neustetten. Bei wieder winterlichen Temperaturen spielten unsere Jungs, krankheitsbedingt nicht vollzählig, von Beginn an mit sehr viel Druck gegen die in der Tabelle einen Platz hinter uns liegenden Neustetter. Leider war unser druckvolles Spiel mit einigen Torschüssen nicht von Erfolg gekrönt und nach 21 Minuten nutzte der Gegner seine Chance und ging mit 1:0 in Führung. Wie so oft war nach diesem Gegentor bei unseren Jungs die Luft etwas raus und bis zur Halbzeit konnte keiner seine Chancen für ein weiteres Tor nutzen. Nach der Halbzeit gaben unsere Jungs wieder mehr Gas und nach 58 Minuten gelang es einem unserer Abwehrspieler aus größerer Entfernung den Ausgleich zu erzielen. Nun witterten unsere Jungs wieder alle die Chance doch noch mit 3 Punkten nach Hause zu fahren und spielten beherzt weiter was dann in der 63. Minute mit einem 1:2 belohnt wurde. Die letzten Minuten waren dann noch sehr spannend da auch unser Gegner nicht mit einer Niederlage vom Platz gehen wollte. Als dann endlich der Schlusspfiff kam fielen sich unsere Jungs überglücklich in die Arme. Da in der Runde noch einige Nachholspiele anstehen ist ein aktueller Tabellenstand nicht zu ermitteln.  Aufgrund der Temperaturen gab es dann auch „nur“ ein Kabinenfoto.

Es spielten:  Alexis, Fabian(1), Paul, Mattanja, Leon, Nico, Luis(1), Dario, Julius, Julian, Noah, Bennet, Esmail und Jan (verletzt)
Als Trainer wurde sie unterstützt von Denis. Trainer Christoph war diesmal leider verhindert, wurde aber per SMS auf dem Laufenden gehalten.

Derbyniederlage gegen Derendingen

Am vergangenen Samstag (10.03.) waren die Hurricanes aus Derendingen in der Neuen Sporthalle in K`furt zu Gast. Da man nicht nur nach der geografischen Lage sehr eng beieinander liegt, sondern auch in der Tabelle, war es eine sehr wichtige Begegnung für beide Mannschaften.
Leider konnten sich die Derendinger bereits im ersten Viertel mit 10 Punkten absetzen und bauten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 14 Punkte aus. Die treffsicheren Distanzschützen des TVD schenkten den K’furtern von Beginn an viele 3er ein, doch der TBK schaffte es immer wieder ranzukommen. Sobald der TBK das sogenannte Momentum für sich gewinnen wollte, wurde dies durch einen weiteren „Silencer“ von der Dreipunktelinie verhindert. Dank hartem Kampf wurde es am Ende noch einmal spannend und man kam bis auf 5 Punkte ran. Das Glück und auch die Treffsicherheit von der Freiwurflinie war aber leider auf Seiten der Derendinger. So musste sich K’furt am Ende mit einer 75:82 Niederlage geschlagen geben. Wir möchten uns vielmals für die tolle Unterstützung von den Rängen bedanken und hoffen bei den verbleibenden Spielen auch eine so gute Stimmung in der Halle erleben zu dürfen.

Es bleibt alles offen im hinteren Tabellenfeld und der TBK kämpft weiterhin hart um den Klassenerhalt. Die nächste Chance auf den 6. Saisonsieg gibt es am 24.03. um 18:00 Uhr beim Heimspiel in der Neuen Sporthalle gegen Göppingen.

TSB Ravensburg vs. TB Kirchentellinsfurt (76:65)

Nach einem starken und ungefährdeten 65:48 Heimsieg gegen die BG Illertal mussten die Basketballer des TBK beim Tabellenzweiten in Ravensburg antreten. Ersatzgeschwächt und ohne Trainer D. Gärtner ging man in die Partie.
Es war ein guter Spielbeginn und so konnte man das erste Viertel mit 13:16 für sich entscheiden. Durch eine hohe Intensität in der Verteidigung gelang es das Spiel immer ausgeglichen zu gestalten. Und so stand es zur Halbzeit 29:31 für die Echazballer. Das mit großen Emotionen geführte Spiel entschied sich erst im letzten Viertel, nachdem Ravensburg mit 3 erfolgreichen 3 Punktewürfen davon zog. So musste man sich trotz hartem Kampf und einer guten Leistung geschlagen geben. Die 76:65 Niederlage war jedoch viel deutlicher, als der Spielverlauf.