U10/U12 Basketball in Kirchentellinsfurt

Seit knapp 2 Jahren gibt es nun auch in K´furt die Möglichkeit für Kinder im Alter von 6 bis 10 bzw. mittlerweile bis 12 Jahren Basketball im Verein zu erlernen und dabei die Liebe zum Spiel zu entdecken. Schon deutlich vor dem sensationellen ersten Weltmeisterschaftstitel der deutschen Basketballnationalmannschaft in diesem Sommer haben die Basketballer des TB Kirchentellinsfurt Ihre Abteilung, genauer gesagt die dazugehörige Jugendarbeit auf die Allerkleinsten in diesem Sport ausgeweitet.

Neben den allwöchentlichen Trainingseinheiten haben wir als Mannschaft in dieser Zeit bereits einige Höhepunkte erlebt und Meilensteine erreicht. Hierzu zählen unter Anderem Freundschaftsspiele gegen andere Mannschaften im Landkreis, als auch die Teilnahme am ebenfalls neu installierten Sommerturnier der U10 der Tigers Tübingen, wo wir unsere ersten Erfolgserlebnisse verzeichnen konnten.

Ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder und auch Trainer stand Anfang des Jahres auf dem Plan, als wir bei einem 2. Ligaspiel der Tigers Tübingen Einlaufkinder und so unseren lokalen Vorbildern ganz nah sein konnten und einige exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Profis erhielten.

Hierbei kamen dann auch unsere brandneuen Trikots zu Ihrem allerersten Einsatz. Diese Trikots konnten den Kids dank des großzügigen Sponsorings durch die ortsansässige Firma FALC Immobilien GmbH & Co. KG zur Verfügung gestellt werden und werden seither mit Stolz zu offiziellen Anlässen getragen. Unser ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang Herrn Ralf Bohner, der dies mit seinem Engagement möglich gemacht hat.

Basketball Herren 1 – Ungefährdeter Heimsieg gegen Böblingen

Nach einer Woche mit geringer Trainingsbeteiligung und mit deutlich dezimiertem Kader ging es für die Herren 1 am vergangenen Samstag gegen die SV Böblingen Panthers 2. Allen schlechten Vorzeichen zum Trotz legten die K´furter los wie die Feuerwehr und entschieden das erste Viertel mit 21:0 für sich. Die Grundlage bildete dafür eine im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich aggressivere Defensive. Im zweiten Viertel zeigten sich die Gäste dann treffsicherer, beim Stand von 30:18 für die Hausherren ging es zum Pausentee. Dieser schien den Kräften der K´furter gut bekommen zu haben, so ließ man im dritten Viertel wieder nur 8 Punkte der Böblinger zu. Spannung kam dann auch im letzten Viertel nicht mehr auf, schlussendlich stand am Ende ein zu keiner Zeit gefährdeter Heimsieg auf der Anzeigetafel (72:45). Da durfte im Anschluss dann das mittlerweile obligatorische Siegertänzchen auch nicht fehlen…

Nun gilt es, auf der gezeigten Leistung aufzubauen, um auch die folgenden Partien erfolgreich zu gestalten. Weiter geht es für die Echazballer am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel am Bodensee in Konstanz. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, den 12.11., um 16.30 Uhr statt. Gegner wird die TSG Söflingen 3 sein.

Basketball Herren 2 – Heimniederlage

Am Samstag den 21.10 empfing die “Zwoite” aus Kfurt die bisher ungeschlagenen Herrenberger in der Billinger Allee. Trotzdem machten sich die Echazballer Hoffnungen auf den ersten Sieg der Saison. Durch einen schnellen 6:0 Lauf der Herrenberger verpassten man allerdings einen guten Start in das Spiel. Ebenfalls wurden den körperlich stabileren Herrenbergern in der ersten Halbzeit zu viele 2. und 3. Chancen am defensiven Brett zugelassen. In die Pause ging es somit mit einem 15 Punkte Rückstand (20:35). In der 2. Hälfte schien das Momentum dann jedoch auf Seiten der Kfurter zu sein und man schloss auf 9 Punkte zwischenzeitlich auf. Durch kritische Calls der Unparteiischen kam jedoch Unruhe in das Spiel und das Momentum ging verloren. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 47:60. Die gute zweite Halbzeit der “Zwoiten” war jedoch eine Leistung, an die angeknüpft werden kann.

Gaufinale 2023

Am 30. September fand das Gaufinale Mannschaft mit Heimvorteil in Kirchentellinsfurt statt. Wir sprangen kurzfristig als Ausrichter ein, da die Halle des geplanten Ausrichters Hülben durch ein Unwetter nicht nutzbar war.

An den Start gingen wir mit je drei eigenen Mannschaften und einer Mannschaft zusammen mit Derendingen.

Morgens gingen die Mädels der E- und C- Jugend an die Geräte und zeigten ihr ganzes Können. Die Mannschaft der E-Jugend mit Leonie, Nefeli, Romy, Cleo, Lia und Viktoria landeten auf dem 6. Platz.

Unsere C-Jugend mit Lena, Finja, Nora, Helen und Rebecca belegte den ersten Platz und qualifizierte sich für das Bezirksfinale.

Im zweiten Durchgang starteten unsere Mannschaften der D-Jugend und der Offenen Klasse. Auch hier zeigten unsere Turnerinnen tolle Übungen an allen 4 Geräten.

Die D-Jugend mit Maya, Johanna, Paula, Finya, Katharina und Johanna platzierten sich auf dem 8. Platz. Und mit Anna Sophie und 5 Derendinger Mädels schaffte es die Mannschaft der Offenen Klasse ganz oben auf das Siegertreppchen und qualifizierte sich ebenfalls für das Bezirksfinale.

An dieser Stelle wollen wir unseren drei Kampfrichtern Luise, Johanna und Kim Danke sagen, denn ohne euren Einsatz hätten wir nicht starten können.

Ebenfalls möchten wir auch all unseren Helfern ein dickes Dankeschön aussprechen. Egal in welcher Form ihr uns unterstützt habt, ob als Helfer beim Vorbereiten/beim Auf- und Abbau oder in der Küche beim Verkauf, ohne euch wäre dies so kurzfristig nicht möglich gewesen. Auch für die vielen Kuchen- und Waffelteigspenden bedanken wir uns sehr.

Insgesamt also ein erfolgreicher Tag. Wir gratulieren all unseren Turnerinnen zu ihren super Leistungen, wir sind sehr stolz auf euch und drücken der C-Jugend und Offenen Klasse für das Bezirksfinale am 21. Oktober in Herrenberg die Daumen.

 

Basketball Herren 2 – Katerstimmung am Sonntag

Viel vorgenommen hat sich die Zwoide am Sonntagabend für das Auswärtsspiel beim SV03 Tübingen 4. Die tags zuvor gefeierte TBK Party Nacht wollte man nicht als Ausrede gelten lassen, hatte man doch eine gute Trainingswoche absolviert. Es sollte der erste Saisonsieg her.
So ist man das Spiel auch angegangen. Das Tempo und die Abschlüsse stimmten zunächst. Doch im Laufe des 1. Viertels schlichen sich zusehends Fehler ein, welche die Tübinger zu einer 20:13 Führung nutzen konnten. Im 2. Viertel wurde die Fehlerquote leider sogar noch einmal höher. Gepaart mit einer sehr guten Tübinger Trefferquote stand es zur Halbzeit bereits 43:22. Nach der Halbzeitansprache von Coach Werner wollte man nach der Pause nochmal die Wende schaffen. Das dritte Viertel konnte zwar offen gestaltet (16:16) werden, für eine echte Aufholjagt reichte es am Ende jedoch nicht. Der 80:47 Endstand resultierte letzten Endes aus der eigenen inkonsequenten Spielweise und einer außerordentlich starken Tübinger Shootingperformance.
An dieser Stelle möchte sich die Zwoide recht herzlich bei den angereisten Unterstützern bedanken!

Am kommenden Samstag, den 21.10.2023, gibt es wieder den K’furter Basketball Double-Header in der neuen Sporthalle. Um 15.30 Uhr trifft unsere Zwoide auf den VfL Herrenberg und um 18.00 Uhr bestreiten die Herren 1 ihr Landesligaduell gegen die Böblingen Panthers 2. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

1. Platz beim Mannschaftswettkampf LK 2

Am vergangenen Sonntag turnten die Mädels der zukünftigen Landesliga-Mannschaft beim Mannschaftswettkampf LK 2 in Straubenhardt-Conweiler in der Nähe von Pforzheim.

An diesem Tag, an dem fast alles gelang, waren sie der Konkurrenz weit überlegen. Am Ende hatten sie über 4 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Sie haben sich mit dieser tollen Leistung für das Landesfinale am 11.11. in Sontheim an der Brenz qualifiziert!

Basketball Herren 2 – Kein Wurfglück bei Heimniederlage

Am 08.10 galt es für die Zwoite der Echazballer gegen Nagold den ersten Saisonsieg einzufahren. Doch das Nagolder Team kam sehr heiß aus der Kabine und startete in den ersten 2 Minuten gleich mit einem 8:0 lauf mit 2 Dreiern. Die Defense der K-Furter stand dabei jedoch meistens sehr solide und die Würfe wurden erschwert. Auf der anderen Seite des Parketts lief es für unsere Jungs jedoch alles andere als rund. Die Abschlüsse am Korb und von weiter draußen wollten einfach nicht fallen. Jedoch hielten 6 von 10 verwandelte Freiwürfe die Zwoite im ersten Viertel im Spiel. Zur Viertelpause stand es 16:19 mit 5 verwandelten Dreiern seitens der Nagolder! Im zweiten Viertel stand die Mannschaft von Coach Werner unter dem eigenen Korb wieder gut gegen den Gegner und es wurden „nur“ 17 Punkte zugelassen jedoch zogen sich gut herausgespielte, aber nicht verwandelte Jumper und Layups weiter durch das K‘furter Spiel. So kam man selbst im 2. Viertel nur auf 9 Punkte und es ging mit einem 9 Punkte Rückstand in die Halbzeit. In der Pause wurde nochmal klargemacht, dass ein Sieg gegen Nagold noch gut möglich ist, wenn die Würfe fallen. Doch man kam trotz nochmaligen Aufwärmens in der Halbzeitpause überhaupt nicht mehr ins Spiel und erzielte nur 14 Punkte im dritten Abschnitt, wobei man 19 Punkte zuließ. Nach einem phasenweisen 20 Punkte Rückstand kämpfte man sich zurück. Somit wurde das Spiel lediglich mit 65:74 verloren. Trotz dieses Ergebnisses waren die Defense und die Spielzüge in der Offense der Jungs passabel anzusehen nur der Ball wollte an diesem Tag nicht in den Korb. Im nächsten Spiel am 15.10 um 15:30 geht es im Derby gegen Tübingen. Wir freuen uns euch auch auswärts bei der Zwoiten hier begrüßen zu dürfen.

Gegrüßt sei hiermit Fred Auer! Welcher mit brauner selbstbräuner Farbe an seinem ersten Bodybuilding Wettbewerb am Samstag teilnahm. Wir hoffen alle, dass die Farbe inzwischen wieder abging.

Basketball Herren 1 – Niederlage gegen Ulm

Am Samstagabend um 18:00 Uhr bestritten die Echazballer ihr zweites Heimspiel gegen die Nachwuchstruppe der BBU 01 Ulm (3). Dabei stand letztlich eine unglückliche Niederlage gegen die die Ulmer zu Buche.

Die Kirchentellinsfurter erwischten einen guten Start und lagen nach dem ersten Viertel mit 17:11 in Führung. Anstatt die Führung kontinuierlich auszubauen, wurde man in Abschnitt 2 in der Verteidigung nachlässig und provozierte in der Offensive einige Ballverluste und gab dadurch die Führung aus den Händen. So stand es zur Halbzeit plötzlich 32:35 für die Gäste.

Das dritte Viertel konnte man in eigener Halle mit 19:17 für sich gewinnen. Den zwischenzeitlichen neun Punkte Rückstand in Abschnitt 4 konnten die K ́furter jedoch nicht mehr aufholen und verpassten in letzter Sekunde zweifach in aussichtsreicher Situation den Ausgleich und somit die Rettung in die Verlängerung. Dadurch Stand zum Abpfiff die erste Niederlage der Saison und das Endergebnis 65:67 fest.

Das nächste Heimspiel findet am 21.10.2023 um 15:30 Uhr gegen SV Böblingen Panthers 2 statt.

Basketball Herren 1 – Heimsieg zu Saisonauftakt

Nach der Sommerpause starteten die Echazballer vor heimischen Fans vergangenen Samstag gegen Metzingen in die neue Saison. Nachdem es in der Mannschaft ein paar Abgänge gegeben hat, war abzuwarten, wie das Team dies verkraftet und wie gut es sich in der Vorbereitung darauf einstellen konnte. Hätte man nur die ersten beiden Viertel angeschaut, wäre das Fazit dazu deutlich in die negative Richtung ausgefallen. Glücklicherweise spielt man im Basketball jedoch bekanntlich vier Viertel. Beginnen wir dennoch zunächst mit dem Tip-Off und dem ersten Viertel: Positiv hier hervorzuheben war die Defensive, die im ersten Viertel nur neun Punkte zugelassen hat, davon zwei Dreier gegen zunächst sehr effiziente Metzinger Schützen. In der Offensive hatten die K’furter Jungs jedoch mit erheblichen Startschwierigkeiten zu kämpfen, weshalb leider am Ende des ersten Viertels nur acht Punkte auf dem Scoreboard erzielt werden konnten. Es zeichnete sich früh im Spiel somit an, dass es für beide Mannschaften wie zu erwarten ein zäher und körperlich sehr umkämpfter Weg zum Sieg werden würde. Die Metzinger eröffneten das zweite Viertel direkt mit einem Feuerwerk und trafen drei Dreier in Folge und verwandelten anschließend noch drei Freiwürfe und so stand es früh im zweiten Viertel 21:8 für Metzingen. Es wurde höchste Zeit für unsere Jungs endlich ins Spiel zu finden, und das taten sie dann vor allem durch das Ziehen von Fouls und dem anschließenden Verwandeln einiger Freiwürfe, die das Team wieder näher an den Gegner heranbrachten. Zum Abschluss des zweiten Viertels fielen dann auch endlich die ersten erfolgreichen Wurfversuche von jenseits der Dreierlinie, während die Defensive wieder angekurbelt wurde und somit stand es zur Halbzeit 25:30 für die gegnerische Mannschaft aus Metzingen.

Dem Team war jedoch in der Halbzeit klar, dass Metzingen schlagbar war, und es vor allem an der eigenen Leistung lag, die absolut nicht abgerufen wurde bisher.

Im dritten Viertel wurde die Leistung weiterhin gesteigert und auch die Defensive stand wieder besser, sodass man sich in einem weiterhin sehr körperlichen Spiel bis auf 2 Punkte herankämpfen konnte. Erst zum vierten Viertel hin schien die Mannschaft sich dann jedoch endlich gefunden zu haben. In der Offensive wurde sich gut bewegt und das Tempo wurde erhöht, außerdem fanden auch weitere Dreier ihren Weg in das Netz. Der eigentliche Grund für den Sieg am Ende war jedoch, wie für K’furt nicht unüblich, die herausragende Verteidigung, die dafür sorgte, dass die Metzinger im Schlussviertel nur einen Korb verzeichnen konnten, während auf der K’furter Seite 28 Punkte erzielt wurden. Am Ende lautete somit der Spielstand 66:44 für den TBK und die Mannschaft konnte mit einem zähen jedoch verdienten Sieg in die Saison starten.

Nach dem Spiel wurde ehemaliger Führungsspieler und Spielertrainer Dennis Werner, der nach etlichen Jahren TBK nun nach Derendingen wechselte, um dort nochmals hochklassiger zu spielen, verabschiedet. Auch hier sei ihm noch alles Gute und viel Erfolg für seine Zeit in Derendingen gewünscht und vielen Dank für alles, was er im TBK geleistet hat.

Das nächste Spiel der Echazballer findet am 07.10. um 18 Uhr in der heimischen Halle gegen Ulm 3 statt, wir freuen uns wie immer über zahlreiche Unterstützung von den Zuschauerplätzen!