TBK brennt Offensivfeuerwerk ab

Für die Echazballer stand am 25.01.2020 ein sehr wichtiges Auswärtsspiel bei den SV Böbingen Panthers an. Nach einer guten Trainingswoche reiste das Team mit einem hochmotivierten 12er Kader an den Rand des Schönbuchs, um mit einem Sieg im Gepäck wieder in die Heimat zurückzukehren.

Dementsprechend legten die Mannen um Trainer Philipp „Coach K“ Koch auch los. Von Beginn an wollte man die neu einstudierten Spielzüge anwenden, was in der Tat auch eindrucksvoll gelang und später in der Partie zu einem Offensivfeuerwerk führte. Unterstützt mit viel positiver Energie von der Bank fing man bereits früh an zu zündeln. Durch viel Bewegung, auch abseits vom Ball, konnten einfache Punkte unter dem Korb, oder auch von jenseits der 3er Linie generiert werden. Ein starkes Viertel zugunsten des TBK ging zu Ende (27:15).

Im zweiten Viertel kam es dann zu keinem Leistungseinbruch, auch weil entscheidende Impulse, diesmal in Form von guten spielerischen Aktionen, von der Bank kamen. Der Kampfgeist war weiterhin hoch und man ergriff sich auch wichtige zweite Chancen durch Offensivrebounds. H. Kosel, alias „The Snake“, schlängelte sich immer wieder pythonartig um die Gegner herum und nahm den Böblingern damit in der Verteidigung jegliche Luft zum Atmen. Mit einer verdienten 18 – Punkte Führung (50:32) ging es in die zweite Hälfte.

Hier folgte ein kurzes Aufbäumen der schon angeknockten Panther, die nochmal auf 11 Punkte verkürzen konnten. Jedoch spielten die Baller von der Echaz ruhig und überlegt weiter und man hielt sich strikt an den Gameplan. D. Werner erwischte von Downtown einen Sahnetag. Mit 4 von 4 Dreipunktewürfen schoss er die Lichter in der Hermann Raiser Halle allmählich aus. Am Ende des Tages verbuchte die Mannschaft des TBK mit einer großartigen, disziplinierten und engagierten Teamleistung einen ungefährdeten sowie hochverdienten Auswärtssieg. Endstand 96:69.

Mit neun Siegen stehen die Echazballer als Aufsteiger (!) auf dem dritten Platz der Landesliga Alb/Bodensee. Daher kann man das kommende Heimspiel am 01.02.20 gegen Spitzenreiter TV Derendingen (11 Siege) nicht nur als Lokalderby, sondern vielmehr als Spitzenspiel bezeichnen. Allen, die dieses Duell auf keinen Fall verpassen möchten, sind die Tore der neuen Sporthalle am kommenden Samstag geöffnet. Die Mannschaft freut sich über jegliche Unterstützung auf den Rängen. Für Snacks und Flüssiges ist wie immer gesorgt. Hochball ist um 18 Uhr. #nurdertbk #authority