Endlich wieder ein Siegesjubel!

Am Samstagabend (13.01.) ging es für die Korbjäger von der Echaz nach Villingen-Schwenningen zum ersten Spiel der Rückrunde. Hochmotiviert die Rückrunde mit einem Sieg zu starten und somit das Neue Jahr gut einzuleiten.
Um 19.00 Uhr war Hochball in der Steppachhalle. Das Spiel war von Beginn an ein ein hitziges Spiel. Beide Mannschaften kämpften hart und wollten den Sieg. Ein Temporeiches Spiel mit vielen Führungswechseln war die Folge. Trotz vieler Chancen schafften es die K’furter nicht, sich entscheidend abzusetzen. Viele einfache Korbleger und Würfe fielen nicht. „Irgendwas war komisch“ war das Fazit von Coach Gärtner. Zur Halbzeit waren die Gäste mit 3 vorne zum Stand von 30:33.
In der zweiten Halbzeit war dann die Zeit von (Neuzugang/Rookie) Bene „Swaggy B“ Peissl gekommen. Der Neuling in Kirchentellinsfurt, der in Freiburg schon höherklassig spielte, ergriff die Initiative und machte 10 Punkte in Folge. Am Ende sollte der erfahrene Rookie auf satte 24 Punkte kommen. Jedoch konnte man sich auch im 3. Viertel nicht absetzen. Zu Beginn des 4. Viertels war es also immer noch ein knappes Spiel. Im 4. Viertel waren jedoch die Gäste fitter und konnten sich so einen kleinen Vorsprung erspielen. 3 Minuten vor der Schlusssirene waren die Echazballer mit 10 Punkten vorne und konnten so den 1. Sieg der Rückrunde und zugleich den 1. Auswärtssieg mit nach Hause nehmen. Am Ende war es eine gute Teamleistung die den Sieg (75:67) einbrachte.

 

Nun gilt es die positive Energie und das wiedererlangte Selbstvertrauen beizubehalten, denn am Samstag dem 20. Januar 2018 kommt mit Oberelchingen der Tabellenführer in das Revier der Kirchentellinsfurter. Hochball ist wie immer um 18.00 Uhr in der Neuen Sporthalle in Kirchentellinsfurt.
Natürlich würden sich alle Spieler über zahlreiche Unterstützung freuen und geben ihr bestes um den Heimvorteil zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.