Finale, Finale! PDF Drucken E-Mail
Basketballabteilung
Geschrieben von: Jonas Reiff   
Samstag, den 18. April 2015 um 14:39 Uhr
P1000855 - Kopie
 
Nach den ersten zwei Spielen der Playoff-Halbfinalserie mit jeweils knappen Siegen für die beiden Teams war nun am vergangenen Sonntag, den 12. April, alles angerichtet für ein spannendes K.O-Spiel um den Einzug in das Finale der Landesliga Meisterschaft. Die TSG Söflingen Woodpeckers verlangten der Mannschaft von Head Coach Philipp Koch in 2 Spielen alles ab und nun kam es aufgrund des Heimvorteils der Söflinger zu einem entscheidenen dritten DO-or-DIE-Spiel im Ulmer Hinterland.
Bereits zu Beginn merkte man den Willen der K'furter Mannschaft, die dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Es wurde so schnell wie möglich in der Verteidigung rotiert und so zwang das Team den Gegner zu einerseits schwierigen Würfen und andererseits zu Ballverlusten - welche durch Swingman Dennis Werner auch spektakulär per Dunking in Punkte verwandelt wurden. Doch wie schon in den vergangenen Spielen waren es die ehemaligen Urspring Akteure Nussbaumer und Milkereit, die mit wichtigen Punkten und 3-Punkte-Würfen das Spiel im zweiten Viertel wieder offen gestalteten. Doch auch der TBK konterte diese Wurfstärke der Söflinger mit eiskalten 3ern von Reiff und dem alles überragenden Akteur Christoph Hirn (25 Punkte, 3 3er), so dass K'furt mit einer 31:28 Führung in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Korbwechsel wurde das Spiel nun zunehmend physischer und die Intensität in der Verteidigung auf beiden Seiten höher. Während Söflingen eine aggressive "Mann gegen Mann" Verteidigung spielte, zog "Coach K" mit einer cleveren Zonen Presse seinen letzten Trumpf aus dem Ärmel. Nach dem 3. Viertel schien K'furt bei einem 5-Punkte-Rückstand stehend K.O zu sein, doch was dann geschah ist vermutlich einer der Gründe warum man überhaupt Basketball spielt. Simi Notheis verwandelte einen unglaublichen 3-Punkte-Wurf trotz Foul.
Gefolgt von 2 wichtigen 3ern aus der Ecke von Scharfschütze Manuel Döring und ein weiterer von MVP Christoph Hirn konnte sich der TBK entscheidend absetzen. Wie in den Minuten zuvor glänzte der TBK durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sowohl offensiv als auch defensiv. Versuche der Söflinger wieder ins Spiel zu kommen wurden durch ruhige und abgeklärte Angriffe im Keim erstickt. Dauerbrenner Jakob Meyer hatte in dieser Phase beinahe überall seine Anteile am Spiel und schließlich konnte sich der TBK für eine unglaublich starke Teamleistung belohnen und zieht damit verdient in das Finale der Landesliga Meisterschaft ein!   
       
Es kommt nun zu einem der brisantesten Jugend-Derbys im Raum Tübingen. Der TV Derendingen gegen den TBK hat hier fast schon Kultstatus.
 
Das erste Spiel der Finalserie findet am 26.04. um 16:00 Uhr in der Feuerhägle Turnhalle in Derendingen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, um Derendingen auf und neben dem Spielfeld bezwingen zu können und somit dem Ziel "Meisterschaft" einen riesen Schritt näher zu kommen!
 
Jahreshauptversammlung am 27.03.2015 PDF Drucken E-Mail
Gesamtverein
Geschrieben von: Elke Werner   
Dienstag, den 14. April 2015 um 18:39 Uhr

Der 1. Vorsitzende Karlheinz Steffan begrüßte herzlich die 85 anwesenden Gäste, unter Ihnen auch Herr Bürgermeister Haug, der zum ersten Mal der Sitzung des TBK beiwohnte.

 

Im Anschluss daran erfolgte eine Schweigeminute in Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder.

 

Die Geschäftsberichte teilten sich in diesem Jahr der 1. Vorsitzende, der technische und sportliche Leiter. Karlheinz Steffan erläuterte, dass die umfangreiche Mitgliedererfassung im Vereinsverwaltungsprogramm abgeschlossen werden konnte, jedoch schon bereits die Sepa-Umstellung bis Mitte/Ende April 2015 als neue Herausforderung ansteht. 2014 standen viele Veranstaltungen wie das Highlight Maifest mit 30 jährigem Jubiläum der Sportanlage, das Dorfstraßenfest mit Einweihung des Rathausplatzes sowie der Weihnachtsmarkt, auf dem Programm. Nicht zu vergessen sind die Altpapiersammlungen und die Teilnahme bei der alljährlichen Markungsreinigung. Karlheinz Steffan bedankte sich ganz herzlich bei allen Organisationsteams sowie bei den vielen Helferinnen und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.

Ein weiterer Dank ging an die Abteilungsleiter für ihre Arbeit in den jew. Abteilungen sowie an alle ehrenamtlich im Einsatz befindlichen Mitglieder des TBK wie die Vorstandschaft, die Ausschussmitglieder, sowie Trainer, Betreuer und last but not least: unsere Sponsoren und Gönner. Ein weiterer Dank geht an das einzigartige Green-Team, welches unter der Leitung von Helmut Grauer, die Sportanlage in tadellosem Zustand hält. Leider gab es auch Schattenseiten. Der erneute Pächterwechsel forderte dem Verein finanzielle Belastungen ab, welche der Kassier Frank Wörn in seinem Rechenschaftsbericht genauer darstellte.

Karlheinz Steffan verwies im Abspann seines Berichtes auf die geplanten Veranstaltungen 2015. Das sind u. a. die Ausrichtung des traditionellen Maifestes sowie der Höhepunkt, dem Erdinger-Cup. Am 20. Juni findet am Faulbaum mit 40 Meistermannschaften die Endrunde des Meistercups des Württembergischen Fußballverbandes statt.

Der technische Leiter, Michael Hermann, berichtete, dass mit der Gemeinde eine neue Vereinbarung für den Unterhalt und Pflege der Sportanlage getroffen werden konnte. Erfreulich war auch, dass der TBK ein neues Pächterehepaar gefunden hat. Seit November 2014 sorgen Tina und Stavros mit ihrer griechischen Küche für das leibliche Wohl. Für 2015 steht die Aufarbeitung der neuen Brandschutzbedingungen auf dem Programm sowie noch einige Hagelschaden-Reparaturen.

Der sportliche Leiter, Michael Hoffmann, informierte die Anwesenden über die sportlichen Höhepunkte des Vereins im Jahr 2014, allem voran, der Aufstieg der I. Mannschaft in die Landesliga und der Gewinn des Bezirkspokals. Auch im Fußball-Jugendbereich, unter der Leitung des scheidenden Jugendleiters Heiko Werner, waren einige Aufstiege und Meistertitel zu verbuchen und erfreulich ist zu vernehmen, dass von den Bambini, über die A-Juniorinnen, seit der Saison 2014/15 wieder in K’furt eine A-Junioren-Mannschaft an den Start gegangen ist. Die Basketballabteilung unter der Führung von Manfred Wolpert-Gottwald, ist mit vier Mannschaften mittlerweile seit vielen Jahren ein fester und wachsender Bestandteil der TBK-Familie. Hier steht die U 20 mit ihrem Trainer Philipp Koch im Halbfinale der Play-Offs um die Meisterschaft in der Landesliga. Namens gebend für den Verein und seit vielen Jahren traditionell die zahlenmäßig größte Abteilung ist die Turnabteilung. In über 15 Kursen und Turngruppen sind mehr als 200 Turnerinnen und Turner beim TBK aktiv. Seit letztem Jahr konnte der Verein Kurt Knirsch verpflichten, der zwischenzeitlich zwei Jungengruppen betreut. Seit vielen Jahren aktiv ist auch der „harte Kern“ der Jedermann-Sportler um den Abteilungsleiter Juresa Ivica. Schwerpunkt der sportlichen Betätigung liegt hier beim Volleyball.

 

Rolf Faustenhammer, Abteilungsleiter Fußball, berichtet, dass die I. Mannschaft, unter der Leitung von Jan Wachsmuth durch einige Neuzugänge für die neue Herausforderung Landesliga verstärkt werden konnte und nach einem letzten Tabellenplatz zur Winterpause, momentan die Entwicklung wieder positiver verläuft. Nach mehreren gewonnen Partien kann aktuell ein 13. Tabellenplatz verbucht werden. Auch die II. Mannschaft konnte mit ihren beiden neuen Trainern Murat Ercan und Phillip Steimle wieder Erfolge verbuchen und befindet sich derzeit auf dem 5. Tabellenplatz.

 

Marianne Hornung berichtet aus der Abteilung Gesundheitssport und das vielfältige Angebot mit zwischenzeitlich 91 Erwachsenen und 36 Kursteilnehmern. Dem TBK wurde im Dezember 2014 das Zertifikat „Pluspunkt Gesundheit DTB“ verliehen.

Auch die Badmintonabteilung unter der Führung von Tjee Sin Loe erfreut sich stetigen Zuwachses, besonders auch im Jugendbereich.

Ebenso gibt es in der Fußball-AH- Abteilung steigende Beteiligung und erfolgreiche Teilnahme an diversen Turnieren.

 

Anschließend berichtete der Kassier Frank Wörn über das umfangreiche Zahlenwerk des Vereins. Hier wurden die aktuellen Belastungen durch die Pächterwechsel und die damit verbundenen Investitionen am Sportheim nochmals deutlich. Dank entsprechender Rücklagen konnte der Sportbetrieb aber ohne Einschränkungen betrieben werden.

 

Bevor es zum Tagesordnungspunkt 9 - Neuwahlen – ging, würdigte Bürgermeister Haug in seiner kurzen Ansprache die Arbeit des gesamten TBK und nahm die Abstimmung zur Entlastung des Vorstandes vor. Der Vorstand wurde von den Anwesenden einstimmig entlastet.

Wie jedes Jahr führte der Ehrenvorsitzende Helmut Grauer in gewohnt souveräner Manier zusammen mit dem aktuellen Vorsitzenden Karlheinz Steffan und Bürgermeister Haug die Würdigung der langjährigen Mitglieder des Turnerbundes durch.

Für 40 Jahre Vereinsverbundenheit wurden Kurt Knirsch, Willi und Erna Sulz sowie Herbert Walker und für 25 treue Jahre wurden Siegfried Hämmerle, Philipp Koch, Theresia Scholz, Jochen Speidel, Michael Uphoff, Herbert Wagner, Eckart Zeeb und Thomas Zeeb geehrt.

 Ehrungen 2015

Bild Erich Fach

v. l. Jochen Speidel, Siegfried Hämmerle, 1. Vorsitzender Karlheinz Steffan, Herbert Wagner, Herbert Walker, Eckhardt Zeeb, Ehrenvorsitzender Helmut Grauer, Bürgermeister Bernd Haug

nicht anwesend waren: Kurt Knirsch, Willi und Erna Sulz, Philipp Koch, Theresia Scholz, Michael Uphoff und Thomas Zeeb

 

Zur Jahreshauptversammlung lag ein Antrag zum DRK-Standort am Faulbaum vor, der aber unter Punkt „Verschiedenes“ behandelt wurde. Daher folgten nun die Neuwahlen, die von Herrn Bürgermeister Haug als Wahlleiter durchgeführt wurden:

Der 2. Vorsitzende Rolf Faustenhammer und der technische Leiter Michael Hermann standen dem Verein für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung. Hier haben sich erfreulicherweise zwei neue Kandidaten aus der Mitgliederversammlung gefunden. Barbara Ammann ließ sich für das Amt der 2. Vorsitzenden aufstellen und wurde mit 5 Enthaltungen gewählt. Martin Hornung wurde für das Amt des technischen Leiters vorgeschlagen und wurde einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt.

Elke Werner stellte sich erneut für das Amt der Schriftführerin zur Verfügung und wurde von den Anwesenden einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt.

Die Ämter der Leitung der Öffentlichkeitsarbeit, der Jugendleitung Fußball sowie Abteilungsleitung Turnen blieben erneut bis auf Weiteres unbesetzt.

Die Beisitzer Jörg Mauser, Kerstin Beckert und Andreas Fromann blieben dem Hauptausschuss erhalten und wurden einstimmig gewählt.

Den Ältestenrat verließ Erich Fach. Dafür stellte sich Lutz-Volker Wolf dem Ausschuss zur Verfügung. Manfred Arndt, Renate Heyduck und Willi Hagenlocher erklärten sich erneut zur Wahl bereit. Alle vier wurden einstimmig gewählt.

Als Kassenprüfer gewählt wurden Thomas Müller und Florian Kalbfell.

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ brachte Manfred Arndt, Jugendkoordinator des TBK, die ablehnende Haltung der Jugendabteilung zum DRK-Bauvorhaben, besonders zur Zufahrt dazu, zum Ausdruck. Er überreichte Herrn Bürgermeister Haug eine Unterschriftenliste mit über 170 Unterschriften der Eltern der Jugendlichen. Auch aus der Versammlung wurde, wie bereits schon in der vorjährigen Mitgliederversammlung, erneut darum gebeten, den Standort des Bauvorhabens zu überdenken, da dadurch am Sportgelände eine Gefahrenquelle bei den Spielen und den Trainingsabenden, vor allem für die zahlreichen Kinder, geschaffen wird. Herr Haug setzte sich eingehend mit der Problematik auseinander und lud alle Mitglieder des TBK zur öffentlichen Informationsveranstaltung am 29.04.2015 ein. Der 1. Vorsitzende des TBK bemängelte, dass die Ergebnisse des, im letzten Jahr durchgeführten Verkehrsgutachten zum Standort am Faulbaum, bisher nicht veröffentlicht wurden und auch auf Nachfrage die Aushändigung abgelehnt wurde.

 

Der Vorstand schloss, mit einem herzlichen Dank an die aus dem Hauptausschuss und Vorstand ausscheidenden Mitglieder, die Sitzung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. April 2015 um 18:43 Uhr
 
Fußball-Landesliga, 21. Spieltag: TBK schlägt sich selbst! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher & Lissy   
Sonntag, den 12. April 2015 um 16:45 Uhr

TBK - FC Rottenburg 0:4 (0:0)

 

Am 21. Spieltag der Fußball-Landesliga trafen am Faulbaum in Kirchentellinsfurt die beiden Aufsteiger der vergangenen Saison aufeinander. Bereits in der 9. Minute kamen die Rottenburger gefährlich vor's K'furter Tor, doch die Hereingabe verfehlte Grupp in der Mitte nur knapp. Im Gegenzug tankte sich Youngster Can Stoffregen über rechts durch, doch seine Hereingabe konnte der Rottenburger Torwart gerade noch parieren. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften noch die eine oder andere Torchance, doch ein Tor wollte auf beiden Seiten nicht fallen.

 

Nach der Pause kamen die Rottenburger besser aus der Kabine. Glasbrenner spielte sich gleich dreimal über die linke Seite durch und beim dritten Versuch fand er in Canpolat eine dankbaren Abnehmer, der freistehend aus 5 Metern zur Führung einschob. Kurz drauf wurde der Torschütze im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Grupp souverän. Danach versuchte der TBK noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Rottenburger konterten geschickt und schraubten das Ergebnis auf 0:4 nach oben. Am Ende zwar auf Grund der 2. Halbzeit verdienter Erfolg der Gäste, der jedoch um 2 Tore zu hoch ausfiel.

 

TBK: Schneck - Bierlmeier, Baumann, Sauter, Tiedjens, Grauer, Hombach, Stoffregen (46. Rockenbauch), Amabcher (68. Kauffmann, 76. Hoxhaj), Lock, La Forza.

Tore: 0:1 und 0:3 Canpolat (54., 79.), 0:2 Grupp (59.), 0:4 Sawodniok (86.)

Zuschauer: 110

 
Nichts für schwache Nerven PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Mika und Karim   
Dienstag, den 07. April 2015 um 20:52 Uhr

 

C1-Junioren: JSG Ammertal – TB Kirchentellinsfurt 3:4 (0:2)

 

Am Samstag, den 28. März 2015 bestritten wir unser Nachholspiel gegen die JSG Ammertal. Bei herrlichem Fußballwetter, aber schlechten Platzverhältnissen, starteten wir gleich mit einer großen Chance. Sam eroberte den Ball und legte Karim auf, doch dieser schoss den Ball an die Latte. Der Nachschuss von Luca ging knapp vorbei. Nach mehreren Möglichkeiten auf beiden Seiten, konnte Valentin einen weiten Abschlag von Louis ersprinten und schließlich das verdiente 1:0 erzielen. Kurze Zeit später konnte Tamino mit einem gut geschossenen Elfmeter auf 2:0 erhöhen. Danach ging es in die Halbzeitpause. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte liefen sehr schlecht für uns. Die Ammertäler konnten mit zwei schnellen Toren zum 2:2 ausgleichen. Wir gaben nicht auf und es gelang uns durch ein schönes Tor von Jamie wieder in Führung zu gehen. Dieser Zwischenstand hielt aber auch nicht lange, denn die JSG konnte erneut ausgleichen. Doch in der Schlussphase konnten wir durch einen weiteren Strafstoß von Tamino nochmals vorlegen. Wir kämpften weiter und konnten den knappen Vorsprung deshalb bis zum Abpfiff halten. So gewannen wir das Spitzenspiel, bei dem einige Jungs auf ungewohnten Positionen ran mussten, durch eine starke Mannschaftsleistung mit 4:3 und feierten einen wichtigen Auswärtssieg. Am Samstag, 18. April 2015 um 14.00 Uhr haben wir unser nächstes Spiel. Zu Gast am Faulbaum wird der TGV Entringen sein.

 

Es spielten: Louis Potye (Tor), Adrian Allmendinger, Armin Humic, Jonas Groh, Valentin Zillmann, Mika Häge, Samuel Schmid, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Sven Müller, Luca Hartmann, Paul Weizsäcker und Karim Narowski.

 

 

 
Fußball-Landesliga, 19. Spieltag: Verdiente Heimniederlage! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher & Lissy   
Sonntag, den 29. März 2015 um 16:38 Uhr

Nach dem gelungenen Start ins Jahr 2015 setzte es im Abstiegskampf gegen den Tabellenletzten aus Darmsheim eine verdiente 0:2-Heimniederlage. Bitte für den TBK dabei eine erneute rote Karte sowie die Siege von Mössingen und Schwenningen.

 

Auf dem orkanartigen Faulbaum agierten beide Mannschaften meist mit hohen Bällen. Die Darmsheimer waren jedoch die agilere und zweikampfstärkere Mannschaft. Bereits in den Anfangsmiuten kamen sie das eine odere andere Mal gefährlich vors Tor, wobei der TVD es meist mit Schüssen aus der zweiten Reihe versuchte. In der 22. Minute spielte der TBK endlich mal Fußball. Lock und Sauter spielten sich über die Seite mit einem doppelten Doppelpass bis nach vorne durch. Im Strafraum ließ Sauter noch einen Darmsheimer ins Leere laufen, doch sein Schuss konnte der Darmsheimer Keeper nach vorne fausten; der Nachschuss von Toni Rosa verfehlte das Tor nur minimal. Quasi im Gegenzug parierte Schneck einen gut vorgetragenen Angriff der Darmsheimer mit einem Weltklasse-Reflex zur Ecke.

 

Nach der Pause kam der TBK eigentlich etwas besser aus der Kabine, doch ein Darmsheimer Freistoß in der 51. Minute von der halbrechten Seite leitete die K'furter Niederlage ein. Den eigentlich harmlos getretenen Freistoß verlängerte La Forza unglücklich ins eigene Tor. Und es kam für den TBK noch schlimmer. Cem Karakus sah nur 2 Minuten später die rote Karte nach einer Tätlichkeit. Dabei hatte der beteiligte Darmsheimer Spieler nach einem Foul noch nachgetreten, wurde allerdings nur mit gelb verwarnt. In der 60. Minute schlossen die Darmsheimer ihren ersten Konter in Überzahl geschickt zum 0:2 ab. Danach passierte nicht mehr viel. Der TBK war zwar bemüht, aber in Unterzahl und mit Gegenwind wollte der Anschluss nicht mehr gelingen.

 

TBK: Schneck - Bierlmeier, Baumann, Karkaus, Sauter, Tiedjens, Rosa (68. Kalbfell), Stoffregen (66. Amabcher), Lock , Hoxhaj (55. Wagner), La Forza.

Tore: 0:1 La Forza (51. ET), 0:2 Eipper (60.)

Zuschauer: 100

 
Drei Punkte aus dem Stäble PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Paul und Louis   
Freitag, den 27. März 2015 um 10:55 Uhr

 

C1-Junioren: SV Neustetten – TB Kirchentellinsfurt 0:3 (0:3)

 

Am Samstag, 21. März 2015 waren wir mit nur einem Auswechselspieler zu Gast beim SV Neustetten. Nach 23 Minuten erzielte Jamie endlich das 1:0. Nach dem gegnerischen Anstoß erkämpften wir uns gleich wieder den Ball und Karim erhöhte eine Minute später auf 2:0. Auch Neustetten hatte ein paar Chancen, konnte sie jedoch nicht verwerten. In der 30. Minute scheiterte Karim mit einem trockenen Linksschuss knapp am Torspieler der Heimmannschaft. Doch nur zwei Minuten später sollte Jamie nach schönem Zuspiel von David zu seinem zweiten Treffer kommen. Und so gingen wir mit einer 3:0 Führung in die Halbzeit.

 

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte starteten wir mit einem Foulelfmeter gegen uns. Das sorgte für etwas Aufregung, da Armin mit seiner Grätsche nicht den Spieler erwischte, sondern dieser in ein Loch trat. Doch zu unserem Glück traf der Gegner nur die Latte. Im weiteren Spielverlauf gab es für beide Mannschaften noch einige Torchancen, die aber nicht verwertet wurden. So fuhren wir mit einem 3:0 Sieg im Gepäck wieder nach Hause und werden am nächsten Samstag, 28. März 2015 zum Nachholspiel bei der JSG Ammertal in Poltringen zu Gast sein (Spielbeginn 13.30 Uhr).

Im Einsatz waren: Louis Potye (Tor), Adrian Allmendinger, David Klante, Armin Humic, Samuel Schmid, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Luca Hartmann, Paul Weizsäcker, Fabian Eisenberg, Karim Narowski und Jonathan Setzler.

 

 

 
Fußball-Landesliga, 18. Spieltag: TBK mit wichtigem Auswärtsdreier! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Montag, den 23. März 2015 um 22:31 Uhr

In der ersten Hälfte war die Partie zwischen Aufstiegskandidaten und Abstiegskandidaten noch offen. Der TBK ging mit viel Engagement und Laufbereitschaft zu Werke, die Holzgerlinger ließen den Ball ordentlich laufen. Und sie hatten die erste Chance, in der 6. Minute scheiterte aber Scott Rogers nach einem guten Spielzug an K'furts Schlussmann Christoph Schneck. Der TBK hatte im ersten Durchgang ebenfalls eine Möglichkeit, nach einemschnell vorgetragenen Konter traf Christoph Sauter aber nur den Außenpfosten. Kurz vor der Pause hatten die Holzgerlinger noch eine Chance auf die Führung, doch nach einem Eckball klatschte der Ball an di Latte.

 

Nach einer torlosen ersten Hälfte stand der wieder erstarkte Torjäger Mauro La Forza sieben Minuten nach Wiederanpfiff goldrichtig und drückte den Ball zur Führung über die Linie. Dem Tor ging eine herrliche KOmbination über Tobias Lock und Bedian Hoxhaj voraus. Der Aufstiegsfavorit schien geschockt und war nach dem 0:2 durch Daniel Grauer (73.) bedient. Erneut La Forza (84.) machte dann in den Schlussminuten mit einer feinen Einzelleistung den Ausswärtssieg perfekt. Einziger Wehmutstropfen die rote Karte von Phil Hombach, der sich zu einer Unsportlichkeit hinreißen ließ.

 

TBK: Schneck - Bierlmeier, Baumann, Wagner, Sauter, Grauer, Hombach, Stoffregen (65. Rosa), Lock , Hoxhaj (71. Ambacher), La Forza (85. Peter Shofer).

Tore: 1:0 und 3:0 La Forza (52. und 84.), 2:0 Grauer (73.)

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. März 2015 um 22:32 Uhr
 
TBK kellnert für den Hauptsponsor KML Automobile PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Samstag, den 21. März 2015 um 19:21 Uhr

Anlässlich der Einweihungsfeier des neuen Bürokomplexes in Tübingen, Industiregebiet Au-Ost, indem der Hauptsponsor KML Automobile (http://www.kml-automobile.de/) der ersten Mansschaft des TBK seine Räumlichkeiten hat, "kellnerten" die Jungs vom TBK für die beteiligten Firmen und machten nicht nur äußerlich einen guten Eindruck.

KML-Service web

 

Alle hatten mächtig Spaß und die Gäste waren mit den Jungs ebenfalls zufrieden.

 
Erfolgreicher Start in die Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Fabian und Samuel   
Donnerstag, den 19. März 2015 um 22:18 Uhr

 

C1-Junioren: TB Kirchentellinsfurt – SV 03 Tübingen 3:1 (1:1)

 

Mit einem 3:1 gegen den SV 03 Tübingen startete die C1 in die Rückrunde der Leistungsstaffel. Bereits in der 4. Minute gingen wir in Führung. Nach einem langen Ball auf Paul konnte dieser den gegnerischen Torspieler überwinden. Wir spielten weiter überlegen, konnten uns aber zunächst keine weiteren Torchancen herausspielen. Erst ab der 15. Minute kamen wir zu weiteren Möglichkeiten, die wir aber nicht nutzten. So kam, was kommen musste. Tübingen wurde stärker und erzielte in der 25. Minute nach einem Freistoß den Ausgleich. Fünf Minuten später hatten wir richtig Glück, als ein weiterer Freistoß nur die Latte streifte. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeit. Nach der Pause konnten wir die Unistädter etwas unter Druck setzen. Nach einem Eckball legte Samuel per Kopf auf Mika ab, der dann in der 45. Minute das 2:1 erzielen konnte. Die Tübinger hatten in der zweiten Halbzeit nur noch eine richtige Torchance. Den Schuss konnte David aber zur Ecke klären. In der 56. Minute war es dann Sven, der den 3:1 Endstand erzielen konnte.

 

Es spielten: David Klante (Tor), Adrian Allmendinger, Luca Hartmann, Armin Humic, Jonas Groh, Valentin Zillmann, Mika Häge, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Sven Müller, Samuel Schmid, Paul Weizsäcker, Fabian Eisenberg und Karim Narowski.

 

Am kommenden Samstag, 21. März 2015 sind wir zu Gast beim SV Neustetten – Spielbeginn ist um 13.30 Uhr.

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 
design by joomlabear