Fußball-Landesliga, 28. Spieltag: Clevere Sindelfinger siegen in K'furt! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Freitag, den 22. Mai 2015 um 20:21 Uhr

TBK - VfL Sindelfingen 0:3 (0:2)

 

Der Tabellenführer war dann doch eine Nummer zu groß für den TBK, obwohl die Sindelfinger spielerisch mit Sicherheit nicht die bessere Mannschaft waren. Bereits vor dem Spiel musste der TBK den Ausfall von Mittelfeldmotor Daniel Grauer verkraften, der mit Verdacht auf eine Zerrung nicht eingesetzt werden konnte.

 

Der TBK war zu Beginn der Partie etwas zu passiv und ließ die Sindelfinger immer wieder weite Bälle auf Torjäger Posner schlagen. Gleich in der 5. Minute nahm Posner einen dieser langen Bälle einmal an und hemmerte den Ball uf das K'furter Gehäuse, doch Wolter parierte glänzend. Auch in der Folgezeit waren die Sindelfinger gefährlicher vor dem Tor, meist jedoch über Standardsituationen. Das 0:1 fiel jedoch nach einem Angriff über die rechte Seite der K'furter. Nach einer mustergültigen Hereingabe nickte Kniesel per Kopf ein (14.). Bis kurz vor der Halbzeit wurde der TBK dann besser und hatte durch Hombach (knapp neben das Tor) und Stoffregen (sein Schuss wurde zur Ecke geklärt) gute Tormöglichkeiten. In der 44. Minute dann die erste Fehlentscheidung des Leonberger!!! Scheidsrichters. Bei einen normalen Zweikamof im Mittelfeld entschied er auf Freitsoß für Sindelfingen, den Öztürk an Freund und Feind vorbei in die lange Ecke schlenzte.

 

Nach der Pause war der TBK die überlegenere Mannschaft. Eine Flanke von Lock verpasste LaForza im ersten Schritt knapp, doch der Ball zappelte beinahe im Netz, hätte nicht gerade noch der Sindelfinger Außenverteidiger klären können. Kurz darauf dann die zwete Fehlentscheidung des "Auswärtsschiedsrichter": Nach Foul an Lock im Strafraum ließ er weiterspielen. Hätte der TBK zu diesem Zeitpunkt den Anschlusstreffer geschossen, wäre es noch einal spannend geworden. In der Folge versuchte der TBK immer wieder nach vorne zu spielen, doch die Sindelfinger verwalteten clever durch Zeitspiel, und kleinen Nicklichkeiten die Führung. In der Nachspielzeit schloss Gonsior einen Konter zum 0:3-Endstand ab.

 

 

TBK: Wolter - Bierlmeier, Baumann, Sauter, Lock, Ercan (59. Kalbfell), Hombach, Karakus (59. Hoxhaj), Can, Rockenbauch (72. Wagner) , La Forza.

Tore: 0:1 Kniesel (13.), 0:2 Öztürk (44.), 0:3 Gonsior (90. +3)

Zuschauer: 200

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Mai 2015 um 20:22 Uhr
 
TBK A-Juniorinnen - Guter Saisonabschluss in Westhausen PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Ann-Sophie und Martin   
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 19:14 Uhr

Unsere A-Juniorinnen bestritten am Samstag, 16.05.2015, ihr letztes Rundenspiel in Westhausen bei Aalen und erkämpften sich ein hervorragendes 2:2 Unentschieden.

In einem spannenden Match ging zunächst die Mannschaft aus Westhausen durch einen Elfmeter in der 10.Minute in Führung und erhöhte kurze Zeit später sogar auf 2:0. Unsere Mädels ließen sich aber dadurch nicht entmutigen, spielten munter weiter und konnten kurz vor der Halbzeitpause noch den moralisch wichtigen Anschlusstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit kamen sie dann immer besser ins Spiel, hatten einige Tormöglichkeiten und erzielten in den letzten Spielminuten den verdienten Ausgleich durch einen sicher verwandelten Handelfmeter. Dank unserer Torfrau, die in der allerletzten Spielminute noch einen „geschenkten“ Elfmeter souverän parieren konnte, war der Jubel nach dem Schlusspfiff groß und alle traten zufrieden die lange Heimreise nach K´furt an. 

A-Juniorinnen in Westhausen

 
F1-Jugend - Turniersieg als Vatertagsgeschenk PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Joschua und Martin   
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 19:08 Uhr

Beim stark besetzten Vatertagsturnier der F1-Junioren in Mähringen am 14.05.2015 wollten unsere Jungs nicht nur sich selber, sondern auch ihren Papas ein besonderes Geschenk machen und mit vielen Toren möglichst weit im Turnier kommen. Vom ersten Spiel an gingen sie daher hochmotiviert zu Werke und ließen mit schönen Pässen, tollen Schüssen und einer beinahe unüberwindbaren Abwehr samt souveränem Torwart ihren Gruppengegnern keine Chance. Mit deutlichen Siegen gegen Sondelfingen, Mähringen, Pfäffingen  und Ohmenhausen wurden unsere Jungs mit 18:1 Toren Gruppenerster und zogen ins Viertelfinale ein, wo sie auf den besten Gruppendritten, Gomaringen II, trafen. Längst nicht müde und voller Torhunger stand es  hier am Ende 7:0 und es wartete im Halbfinale mit Pfullingen I, die vermeintlich stärkste Mannschaft des Turniers. Dieses brisante Duell begann auch gleich mit einem Aufreger. 1:0 für Pfullingen, obwohl der Ball deutlich vor der Torlinie von unserm Torwart gehalten wurde. Auch hierdurch ließen sich unsere Jungst jedoch nicht von der „Mission Vatertagsgeschenk“ abbringen und kamen mit zwei Toren letztlich hochverdient zu einem 2:1 Erfolg. Beflügelt durch diesen Sieg kombinierten sie sich im Finale mit viel Selbstvertrauen eindrucksvoll durch die Reihen der ersten Mannschaft von  Gomaringen und erzielten 3 herrliche Tore zum 3:0 Finalsieg. Am Ende strahlten Jungs und Papas gleichermaßen über diesen „Vatertagsturniersieg“.

IMG 3890

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 19:09 Uhr
 
Wilde Kerle unterwegs PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Bambini   
Dienstag, den 19. Mai 2015 um 21:28 Uhr

Bambini

 

 

Am Samstag, 16. Mai 2015 spielten unsere Bambini in Pfrondorf im Rahmen der Kunstrasenplatz-Einweihung. Bei herrlichem Frühlingswetter hatten alle Beteiligten viel Spaß.

 

 

 
Fußball-Landesliga, 26. Spieltag: Wird's nochmal spannend? PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Donnerstag, den 14. Mai 2015 um 16:48 Uhr

TBK - BSV Schwenningen 3:1 (0:0)

 

Nach dem verdienten 3:1-Heimsieg des TBK über den Mitabstiegskonkurrenten BSV Schwenningen könnte es im  Kampf um den Relegationsplatz in der Landesliga Staffel drei nochmal spannend werden. Der TBK rückte vier Spieltag vor Schluss einen Platz nach oben und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf die Schwenninger, die auch nach der Niederlage noch auf dem Relegationsplatz stehen.

 

Der TBK machte von Beginn an Druck und war in den ersten 15 Minuten die klar bessere Mannschaft, ohne jedoch klare Chancen herauszuspielen. Die Schwenninger dagegen wirkten etwas letargisch. Erst nach 20 Minuten wurden auch die Schwenninger etwas besser, doch auch bei ihnen haperte es stets am letzten entscheidenden Pass. Der TBK machte in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit nochmal Druck, kam aber wieder nicht zu klaren Torchancen.

 

Nach der Halbzeit waren mit einem Mal die Schwenninger aggressiver und gingen mit einem Sonntagsschlenzer aus 22 Metern aus halblinker Position mit 0:1 in Führung. Der TBK brauchte kurz, um den Rückstand zu verdauen.In der 60. Minute hatte Karakus dann die erste Riesenchanc nach Flanke des eingewechselten Sauter, doch sein Kopfball wurde zu Ecke geklärt. Nur drei Minuten später wurde La Forza mustergültig im Strafraum angespielt und der Torjäger überlupfte Torspieler Rössner zum 1:1-Ausgleich. Der TBK drückte fortan auf die Führung. In der 79. Minute war es dann endlich soweit: Grauer auf Karakus in den Lauf, der von der Schwenninger Defensive im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Grauer souverän in die Tormitte zur 2:1-Führung. In der Folge drückte Schwenningen auf den Ausgleich. Erst der dritte K'furter Konter brachte dann die Erlösung. Mauro LaForza traf, nachdem er von Hoxhaj im Strafraum freigespielt wurde, zum 3:1-Endstand.

 

TBK: Wolter - Bierlmeier, Baumann, Wagner, Lock, Grauer, Hombach, Karakus (81. Hoxhaj), Amabcher (58. Sauter), Rosa (73. Kalbfell) , La Forza.

Tore: 0:1 Boric (49.), 1:1 und 1:3 LaForza (63. und 90 +2.), Grauer (FE, 79.)

Zuschauer: 85

 

 

 
Überzeugende Leistung PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Armin und Samuel   
Dienstag, den 12. Mai 2015 um 22:00 Uhr

C1-Junioren: TB Kirchentellinsfurt – SGM Eichenberg 4:0 (3:0)

  

Mit einer überzeugenden Leistung konnte der Tabellenzweite, die SGM Eichenberg, mit 4:0 geschlagen werden. Bereits in der 3. Minute gingen wir in Führung. Ein langer Freistoß von Fabian wurde von Samuel mit dem Kopf über die Linie gedrückt. Gleich im Anschluss hatte Eichenberg die Chance zum Ausgleich. Louis konnte den Ball des alleine auf das Tor stürmenden Gegners aber halten. Bereits in der 7. Minute erhöhte Jamie nach schöner Vorarbeit von Valentin und Sven auf 2:0. Unsere Abwehr hatte den Gegner fest im Griff und ließ keine weiteren Chancen zu. In der Folgezeit erspielten wir uns weitere gute Tormöglichkeiten, die wir aber nicht nutzten. In der 29. Minute konnte sich Sven auf dem linken Flügel durchsetzen. Seine Hereingabe setzte Karim zum 3:0 ins Netz. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause spielten wir zunächst nicht ganz so konsequent weiter und Eichenberg wurde etwas stärker, konnte aber kein Tor erzielen. Erst ab der 45. Minute erarbeiteten wir uns wieder gute Torchancen, die aber an der Latte landeten oder vorbei gingen. Mit einer feinen Einzelleistung setzte Jamie in der 69. Minute den Schlusspunkt und erzielte das 4:0.

Eichenberg

 

Es spielten: Louis Potye (Tor), Adrian Allmendinger, David Klante, Armin Humic, Valentin Zillmann, Mika Häge, Samuel Schmid, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Sven Müller, Paul Weizsäcker, Fabian Eisenberg, Jonas Groh und Karim Narowski.

 

 

 

 
Rahmenwettkampf Einzel Kusterdingen PDF Drucken E-Mail
Turnabteilung
Geschrieben von: Daniela Welsch und Bernhard Dehlen   
Montag, den 11. Mai 2015 um 20:43 Uhr

Am Samstag, 25. April 2015 fand in der Kusterdinger Härten-Sporthalle der Rahmenwettkampf Einzel der Leistungsklasse 2 statt.

 

Unsere jüngsten Turnerinnen trafen alle pünktlich um 8:15 Uhr im Nachbarort ein. Die Aufregung war bei allen Mädels groß und bei ein paar sogar noch ein bisschen mehr, da es der erste Wettkampf überhaupt für sie war.

Nachdem die Turnanzüge angezogen und die letzten Frisuren geflochten waren, konnten wir mit einem abgekürzten Aufwärmprogramm starten. Beim riegenweisen Einturnen an den Geräten durfte jede nochmal ihre Übungen durchgehen. Um 9:15 Uhr war es dann soweit und unsere E-Jugend startete mit ihrem Wettkampf im ersten Durchgang.

Gruppe Dani

Die beiden Turnerinnen des Jahrganges 2007, Luise und Sophie wurden von Vicky betreut. Und mit der zusätzlichen Unterstützung von Karla und Franzi, turnten sich die zwei Mädels mit Bravour durch ihren allerersten Wettkampf. Sie lieferten trotz der Nervosität ordentliche Übungen ab. Luise konnte sogar mit ihrer Bodenübung die volle Punktzahl erreichen und Sophies Aufschwung am Reck klappte auch.

 

Zur gleichen Zeit betreuten Bernhard und Dani die Turnerinnen des Jahrganges 2006. Auch hier kam noch eine zusätzliche Unterstützung von Alicia hinzu, die fleißig jede Wertung mit aufgeschrieben hat. Für ihre Schwester Sophie, aber auch für Lena und Ann-Kathrin war es der erste Wettkampf. Frida, Annika, Lara und die beiden Amelie‘s konnten bereits im vergangenen Jahr an zwei Wettkämpfen teilnehmen, aber auch sie waren nervös, vor allem da das erste Gerät der sogenannten Zitterbalken vor ihnen lag. Danach waren alle ein bisschen entspannter und zeigten auch noch an den restlichen drei Geräten ihr Können.

Das Ergebnis nach diesem ersten Durchgang kann sich sehen lassen:

 

Siegerehrung 2007

E-Jugend 2007 (insgesamt 24 Teilnehmerinnen)

1. Platz                 Luise Jetter                        (50,70 Punkte)

8. Platz                 Sophie Schmid                 (49,80 Punkte)

 

Siegerehrung 2006

E-Jugend 2006 (insgesamt 49 Teilnehmerinnen)

2. Platz                 Frida Jetter                        (50,70 Punkte)

5. Platz                 Amelie von Bank             (50,00 Punkte)

8. Platz                 Amelie Kokkinos             (49,60 Punkte)

11.Platz                Ann-Kathrin Beutler      (49,30 Punkte) 

21. Platz               Lara Martin                        (48,80 Punkte)

25. Platz               Sophie Nething                               (48,40 Punkte)

27. Platz               Lena Riehle                        (48,30 Punkte)

37. Platz               Annika Scheu                    (46,95 Punkte)

 

Gruppe 2006-2007

 

Fast nahtlos ging es mit dem zweiten Durchgang weiter. Hier starteten die drei D-Jugend Turnerinnen des Jahrganges 2004, Jennifer, Helen und Xenia. Sie wurden betreut von Bernhard und unsere Miri durfte in diesem Durchgang den Sprung werten.

Gruppe 2004

Der Wettkampf begann pünktlich um 12 Uhr, nachdem auch hier eine allgemeine Aufwärmung und das riegenweise Einturnen an allen vier Geräte voraus ging. Die drei Mädels zeigten den Kampfrichtern ordentliche Übungen, wobei es hier manchmal an der nötigen Konzentration fehlte, vor allem bei unserer Xenia. Trotz allem erzielten die Turnerinnen ordentliche Ergebnisse:

 

Siegerehrung 2004

D-Jugend 2004 (insgesamt 35 Teilnehmerinnen)

3. Platz                 Jennifer Resnikow          (53,50 Punkte)

17. Platz               Helen Mayer                     (51,90 Punkte)

19. Platz               Xenia Gallandt                  (51,35 Punkte)

 

Da der zweite Durchgang aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl etwas schneller abgeschlossen war, hatten die Trainer eine kleine Verschnaufpause, die sie bei einem gemütlichen Kaffee mit einem Stück Kuchen nutzten.

 

Dann ging es aber auch schon weiter mit dem dritten Durchgang. Hier durften die D-Jugend Turnerinnen des Jahrganges 2005 und parallel die C-Jugend Turnerinnen (Jahrgang 2003) zeigen, was sie in den vielen Trainingsstunden gelernt haben. Vicky begleitete die D-Jugend Mädels Janine, Lisa, Alicia, Dana, Lara und Romy. Leider viel unsere Emelie krankheitsbedingt aus. Um die beiden Mädels der C-Jugend Marie und Julia kümmerte sich Bernhard. Als Kampfrichter wurde Angi am Sprung bei der D-Jugend und Dani am Balken bei der C-Jugend eingesetzt.

 

Sowohl bei der D-Jugend als auch bei der C-Jugend verlief der Wettkampf ohne nennenswerte Zwischenfälle und die Siegerehrung lohnte sich für den TBK:

 

Siegerehrung 2005

D-Jugend 2005  (insgesamt 47 Teilnehmerinnen)

2. Platz                 Lisa Schenk                        (54,10 Punkte)

3. Platz                 Janine Fartek                    (53,80 Punkte)

4. Platz                 Dana Faißt                          (53,75 Punkte)

12. Platz               Alicia Nething                   (52,40 Punkte)

20. Platz               Romy Nill                            (51,30 Punkte)

21. Platz               Lara Böbel                          (50,95 Punkte)

 

Siegerehrung 2003

C-Jugend 2003 (insgesamt 18 Teilnehmerinnen)

3. Platz                 Julia Dangel                       (56,90 Punkte)

6. Platz                 Marie Schmid                   (55,90 Punkte)

 

Gruppe 2003 2005

 

Im vierten und damit letzten Durchgang durften dann noch unsere Turnerinnen der offenen Klasse (ab Jahrgang 2002) ihr Können vor den Kampfrichtern, unter anderem Dani für den TBK am Schwebebalken präsentieren. Leider mussten Karla und Aylin verletzungsbedingt ihre Teilnahme am Wettkampf absagen. Begleitet von Angi und Bernhard kämpften Jana, Rahel, Marie, Inga und Verena mit schönen Übungen gegen die teilweise sehr starke Konkurrenz. Am Ende wurden sie dann bei der Siegerehrung für ihre Anstrengung belohnt.

 

Siegerehrung OK

Offene Klasse ab 2002  (insgesamt 9 Teilnehmerinnen)

3. Platz                 Jana Jaudszims                 (62,70 Punkte)

4. Platz                 Rahel Schenk                    (61,20 Punkte)

5. Platz                 Marie Hummel                 (60,30 Punkte)

9. Platz                 Inga Sandkühler              (54,80 Punkte)

9. Platz                 Verena Wurster              (54,80 Punkte)

 

Gruppe OK

 

Für die TBK-Turnerinnen war es mal wieder ein erfolgreicher Tag und wir gratulieren unseren Mädels nochmals zu den tollen Leistungen.

 

Ein dickes Dankeschön an die Trainer und Kampfrichter für ihren Einsatz auch in doppelter Funktion an diesem teilweise sehr langen Tag.

 

Vielen Dank auch an alle Eltern und anderen mit angereisten Fans für die Unterstützung aus den Zuschauerreihen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. Mai 2015 um 20:45 Uhr
 
Fußball-Landesliga 25. Spieltag: TBK nicht mutig genug! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Sonntag, den 10. Mai 2015 um 17:41 Uhr

SV Zimmern - TBK 3:0 (1:0)

 

Der dritte Meisterschaftsfavorit in Folge war dann doch einer zu viel für den TBK. Bereits nach neun Minuten ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung, nachdem die K'furter Defensive den Ball nicht richtig klären konnte und Tom Schmid quasi aus dem Stand den Führungstreffer aus 13 Metern erzielte. Die K'furter erholten sich jedoch relativ gut von dem Rückstand und versuchten immer wieder über schnelle Konter den Ausgleich zu erzielen. Doch meistens war der letzte Pass zu ungenau. Nach der Pause dauerte es wieder nur wenige Minuten bis Zimmern auf 2:0 erhöhte. Nach einem Eckball klärte der TBK nur zu kurz, der zweite Ball landete dann bei Schanz, der aus stark abseitsverdächtiger Position allein vor Torspieler Wolter stand und souverän einschob. Der TBK versuchte fortan, mehr nach vorne zu spielen. Daniel Grauer hatte dabei eine große Chance auf den Ausgleich, doch er verpasste Ambachers Hereingabe nur um Zentimeter. Nach dem nun der TBK alles auf ein Karte setzte, um den Anschluss zu erzielen, konterte Zimmern clever und erzielten durch Herner in der 78. Minute den 3:0-Endstand.

 

TBK: Wolter - Bierlmeier, Baumann, Wagner, Lock, Grauer, Hombach, Sauter (60. Karakus), Amabcher, Rockenbauch (71. Rosa), Ercan (60. Kalbfell).

Tore: 1:0 Schmid (9.),  2:0 Schanz (51.), 3:0 Herner (78.)

Zuschauer: 220

 
Toller Teamgeist PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: C-Junioren   
Mittwoch, den 06. Mai 2015 um 22:09 Uhr

C1-Junioren: SV Weiler – TB Kirchentellinsfurt 2:3 (2:2)

 

Am Samstag, 25. April 2015 machten wir uns mit insgesamt rund fünfzig Personen auf nach Weiler. Am Fuße der Burg erwartete uns ein starker Gegner und in der ersten Halbzeit starker Gegenwind. Trotzdem konnten wir schon in der siebten Minute in Führung gehen. Nach einem langen Freistoß aus der eigenen Hälfte und einem Querpass, konnte Sam überlegt ins kurze Eck einschieben. Wir hatten mehr vom Spiel und brachten die gegnerische Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten. In der 21. Minute entschied der Unparteiische nach einem Foul im Sechzehner auf Strafstoß für unser Team. Tamino verwandelte den Elfer sicher zum 2:0. Es folgten viele Unterbrechungen und einige verletzungsbedingte Auswechslungen auf unserer Seite. Trotzdem kam Weiler erst kurz vor der Pause, begünstigt durch den Wind, zu einigen Chancen. Davon nutzten sie leider zwei und glichen die Partie innerhalb von drei Minuten aus. Nach dem Wechsel ging es mit Rückenwind für uns weiter und wir konnten sofort Druck ausüben. In der 39. Minute war es dann soweit. Eine Möglichkeit von Valentin kratzte ein Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen Torwart zwar noch von der Linie, aber Mika war zur Stelle und staubte per Kopf zur erneuten Führung ab. Anschließend kontrollierten wir die Begegnung und hatten mehrere Gelegenheiten unseren Vorsprung auszubauen. In der Defensive ließen wir nichts mehr anbrennen und konnten so die Angriffsversuche von Weiler erfolgreich unterbinden. Nach sechs Minuten Nachspielzeit erlöste uns der Schiedsrichter endlich und die mitgereisten Fans feierten mit uns einen weiteren Sieg. Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Es spielten: Louis Potye (Tor), Adrian Allmendinger, David Klante, Armin Humic, Valentin Zillmann, Mika Häge, Samuel Schmid, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Sven Müller, Luca Hartmann, Paul Weizsäcker, Fabian Eisenberg und Karim Narowski.

 

Letztes Wochenende ist die Mannschaft der SGM Degerschlacht/Sickenhausen leider zum wiederholten Mal nicht gegen uns angetreten. Das Spiel wird mit drei Punkten und 3:0 Toren für uns gewertet. Am kommenden Samstag, 9. Mai 2015 treffen wir auf die SGM Eichenberg – Spielbeginn am Faulbaum wird um 14.00 Uhr sein.

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 
design by joomlabear