Fußball-WfV-Verbandspokal, 1. Runde: TBK hält nur eine Halbzeit mit! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: kfl   
Sonntag, den 26. Juli 2015 um 11:53 Uhr

TBK - SV Böblingen 0:7 (0:1)

 

Kirchentellinsfurt. Nur vier Wochen nach der anstrengenden Rückrunde der vergangenen Saison und nach nur einer Trainingswoche bestritt der TB Kirchentellinsfurt am vergangenen Samstag schon sein erstes Pflichtspiel im WfV-Verbandspokal. Gegner der Faulbaum-Kicker war dabei der eine Liga höher beheimatete SV Böblingen, der bereits seit drei Wochen im Training ist und dementsprechend physisch überlegen war.

 

Der TBK konnte die erste Halbzeit sehr ausgeglichen gestalten und hatte dabei sogar die besseren Tormöglichkeiten. Von einem Klassenunterschied war nichts zu sehen. Bis zum Führungstreffer der Böblinger neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Eine langgezogene Flanke auf den Torschützen Hauth brachte die Gäste in der 14. Minute in Führung. Die Böblinger kamen ansonsten nicht gefährlich vor das K'furter Tor. Danach hatte der TBK mehrere gute Möglichkeiten durch Hombach, Stoffregen und Rockenbauch, doch ein Treffer wollte nicht gelingen. Die beste Möglichkeit hatte Stürmer Maik Rockenbauch kurz vor der Pause, als er durch eine schöne Kombination über Robin Wagner und Phil Hombach allein vor dem Böblinger Torwart stand, den Ball aber nicht im Netz unterbringen konnten.

 

Nach der Pause merkte man deutlich den Trainingsvorteil der Böblinger, die das Spiel nun clever runterspielten und das Ergebnis binnen kurzer Zeit nach oben schraubten. Der eingewechselte Neuzugang Georg Leistikow hatte noch zwei gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, vergab aber jeweils nur knapp. K'furt's Trainer Jan Wachsmuth war vor allem mit der ersten Halbzeit zufrieden, in der viele taktische Vorgaben gut umgesetzt werden konnten und eine Klassenunterschied nicht zu erkennen war. Das Ergebnis fiel am Ende mit 3 bis 4 Toren zu hoch aus. Der TBK hat nun noch vier Wochen Zeit, um an der notwendigen Physis zu arbeiten. Neben Testspielen gegen Pfrondorf, Nagold II, Wendlingen, Weilheim und den SSC Tübingen steht auch noch ein 3-tägiges Trainingslager am Faulbaum auf dem Plan.

 

TBK: Schneck - Petershofer, Baumann (69. Marra), Robin Wagner, Lock, Kalbfell (46. Murat Alkan), Hombach (58. Patrick Wagner), Stoffregen, Ambacher, La Forza (46. Leistikow).

 

Böblingen: Talmon - Primorac (72. Schneider), Vargas Müller, Paetzold, Schranger, Knoll, Hauth, Raich (72. Kühnel), Scheele (59. Lauser), Stehle, Dordevic (46. Toth).

 

Tore: 0:1 Hauth (14.), 0:2 Scheele (56.), 0:3 und 0:4 Vargas Müller (59. und 66.), 0:5 Raich (68.), 0:6 und 0:7 Toth (72. und 82.)

 

Zuschauer: 100

 
DRK Standort PDF Drucken E-Mail
Gesamtverein
Geschrieben von: Elke Werner   
Mittwoch, den 08. Juli 2015 um 18:44 Uhr

Stellungnahme des TBK zu den Vorschlägen des

DRK-Standortes die in der Gemeinderatssitzung am 25.06.15

vorgestellt wurden

Der TBK bedauert, dass die Vorschläge im Vorfeld nicht mit Vertretern

des Vereins diskutiert wurden. Hier hätte man schon im Vorfeld

verschiedene Aspekte mit einbeziehen können. Dies hätte sicher zu

einer Entspannung der aktuellen Diskussion beigetragen. Die Vorstellung der Alternativen war aus unserer Sicht vor allem an der Kostenfrage und an dem Gefahrenpotenzial orientiert. Hier wurden viele Berechnungen vorgestellt, die der Zuhörer nicht aufnehmen, geschweige den hinterfragen konnte. Zusätzlich mussten während der Sitzung auch noch Änderungen vorgenommen werden. Leider kann man diese Aufstellungen auch nicht im Internet einsehen, wie das bei Vorlagen zu öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates anderenorts üblich ist. Auch der Nachvollzug der Argumente ist leider schwierig, da die Protokolle derzeit, wie auch von den anwesenden Bürgern kritisiert, erst mit erheblicher zeitlicher Verspätung im Gemeindebote veröffentlicht werden.

Aus unserer Sicht wurde bei den Alternativen leider nicht die Realisierbarkeit im unteren Teil ausreichend diskutiert. Hier zeigt das Luftbild sowohl an der vorderen Straße, als auch am hinteren Rand jeweils einen Grünstreifen, der problemlos mit einbezogen werden könnte. Dies wurde von einem Bürger auch bei der Bürgerversammlung zu diesem Thema vorgeschlagen. Der Grünstreifen beträgt am hinteren Rand 15 m. Auch könnte der Zugang zum Parkplatz des Tennisvereins mit einbezogen werden. Zur Not sollte eine Versetzung der dort stehenden Garage des Tennisvereins kein Problem darstellen. Dies ist aber bei einer gesamten Länge von 105 m nicht notwendig. Wenn man von den Maßen des üblichen Verkehrsübungsplatzes von 25 m auf 35-42 m ausgeht, ist es kein Problem das DRK vorne an der Straße zu platzieren. Auch dort ist augenblicklich ein Grünstreifen von ca. 10 – 15 m. Nach dem DRK-Gebäude könnte zur Abgrenzung ein kleiner Grünstreifen und dann der Verkehrsübungsplatz mit Skateranlage und Streetball-Feld (ohne große Änderung der aktuellen Lage) platziert werden. Der aktuelle Parkplatz könnte noch 15 m nach hinten verlängert werden. Dies könnte zu einer neuen Aufteilung der unteren Fläche führen, würde insgesamt aber keine Verringerung der Parkmöglichkeiten bedeuten. Würde man den Parkplatz des Tennisvereins mit einbeziehen, könnten durch die Neueinteilung sogar Parkplätze gewonnen werden. Unter Kostenaspekten wäre dies wohl die günstigste Möglichkeit.

Auch wurde angesprochen, dass sich einzelne Gemeinderäte, die Mitglied im TBK sind, vom Vorstand nicht vertreten fühlen. Das kann durchaus sein, denn die Meinungen müssten auch beim Vorstand geäußert werden. Dazu gibt es einerseits in der Mitgliederversammlung Gelegenheit, aber auch die direkte Ansprache wäre möglich. Grundsätzlich orientieren wir uns an den Personen, die tagtäglich an der Sportanlage sind, also an den Übungsleiterinnen und Übungsleitern sowie den Verantwortlichen in der Organisation des Vereins. Diese Personen können unserer Meinung nach die aktuelle Situation besser einschätzen als sporadische Zuschauer. Nichts desto trotz sind wir gerne zur Diskussion bereit. Im Übrigen trifft das auch auf den Tennisverein zu. Auch dort vertreten nicht alle Mitglieder die von Teilen des Vorstandes in der Besprechung geäußerte Meinung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karlheinz Steffan, 1. Vorsitzender

TB Kirchentellinsfurt

DRK-Standort

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. Juli 2015 um 19:19 Uhr
 
Meister 2014/2015 PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: C-Junioren   
Freitag, den 03. Juli 2015 um 11:36 Uhr

Meister

 

Auf dem Bild sind zu sehen (stehend von links nach rechts) Luca Hartmann, Valentin Zillmann, Tamino Ludwig, Mika Häge, Fabian Eisenberg, David Klante, Karim Narowski, Samuel Schmid, Armin Humic, Jonas Groh und (kniend) Jamie Orlogi, Sven Müller, Adrian Allmendinger, Paul Weizsäcker, Louis Potye und Jonathan Setzler.

 

Die C1-Junioren des TBK holten sich die Meisterschaft. Mit 66:18 Toren und 44 Punkten hatte man am Ende mit Abstand das beste Torverhältnis und sechs Zähler Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Nach der Vorrunde belegte man mit fünf bzw. vier Punkten Rückstand noch den dritten Tabellenrang. Das Team hatte eine überdurchschnittliche Trainingsbeteiligung und arbeitete das ganze Jahr sehr diszipliniert. Dies sorgte in der Mannschaft für eine positive Entwicklung und brachte in der Rückrunde eine weitere Leistungssteigerung. Seit der F-Jugend gewannen die 2001er in sieben Jahren sechs Meistertitel und stiegen einmal als Vizemeister nach einem Relegationsspiel auf. Da wir als jüngerer Jahrgang angetreten sind, bleiben wir als Mannschaft komplett in der C-Jugend. Dadurch profitieren wir nun selbst von unserem Aufstieg und dürfen nächste Runde in der Bezirksstaffel mitspielen. Vielen Dank an Babsi Ammann, Heiko Werner, Manne Arndt, Jürgen Sauer und Martin Stich, die uns in einer Besprechung vor der Saison das Vertrauen ausgesprochen haben, als C1 ins Rennen zu gehen. Auch neben dem Fußballplatz sind wir aktiv. So fand im Januar beispielsweise schon zum fünften Mal unsere Wochenend-Skiausfahrt nach Oberstdorf statt. Außerdem gibt es unter den Eltern seit Jahren einen starken Zusammenhalt und eine große Hilfsbereitschaft.

 

 

 

 
TBK-Fußball-Erlebnis-Camp PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Heiko Werner   

 

Wir freuen uns auf Dich beim……

 

 

 

 Logo

 

 

Fussballcamp 2015

 

Für jeden von 6-13 Jahren, der Spass am Fussball hat!

 

Ostercamp:         30. März – 1. April

Sommercamp:    03. - 05. August

 

 

Infos unter:

www.tb-kirchentellinsfurt.de oder 0163-8180897

 
 
 
Anmeldeformular zum Download hier
anmeldung_button

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 07. Juli 2015 um 15:11 Uhr
 
C1: Meister 2014/15 PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von:   
Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 13:54 Uhr

 

C1-Junioren: SGM Belsen/Mössingen – TB Kirchentellinsfurt 1:1 (0:0)

 

Meister 1

 

Meister 2015 sind: Louis Potye, Adrian Allmendinger, David Klante, Vincent Steiner, Armin Humic, Jonas Groh, Valentin Zillmann, Mika Häge, Jamie Orlogi, Tamino Ludwig, Sven Müller, Jonathan Setzler, Paul Weizsäcker, Luca Hartmann, Fabian Eisenberg, Samuel Schmid und Karim Narowski.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. Juli 2015 um 12:36 Uhr
 
C1-Junioren PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: C-Junioren   
Dienstag, den 09. Juni 2015 um 20:50 Uhr

 

Am Freitag, 5. Juni 2015 traf sich die C1 vom TBK mit den B-Juniorinnen des TSV Sondelfingen zu einem Freundschaftsspiel. Das Verbandsstaffelteam wurde dabei durch die TBK-Spielerinnen Leah und Daniela verstärkt. Trotz tropischer Temperaturen entwickelte sich eine sehr ansehnliche Partie und alle Beteiligten hatten viel Spaß. Nach dem Spiel gab es heiße Rote und kühle Getränke. Bereits vor zwei Jahren fand diese Begegnung statt und alle waren sich einig, dass es auch ein nächstes Mal geben wird.

 

Sondelfingen

 

Vorschau: Am kommenden Samstag, 13. Juni 2015 ist die C1 zu Gast bei der SGM Belsen/Mössingen - Spielbeginn in Belsen ist um 14.00 Uhr.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 09. Juni 2015 um 20:57 Uhr
 
Fußball-Landesliga, 28. Spieltag: TBK verliert in Bösingen PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Samstag, den 30. Mai 2015 um 07:38 Uhr

VfB Bösingen - TBK 5:4 (1:0)

 

Eine schwere Auswärtsaufgabe hatte der TBK am Samstag zu erfüllen. Ein Sieg musste her, um die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Der TBK begann die Partie abwartend und ließ den Gastgeber aus Bösingen kommen. Dies sollte sich in der 10. Minute rächen. Einen verunglückten Befreiungsschlag der K'furter Defensive nutzte der Bösinger Eith zur 1:0-Führung, als er im Strafraum aus spitzem Winkel ins rechte untere Toreck schoss.

 

Danach wurde der TBK offensiver, das Spiel machte aber weiterhin der Gastgeber und hätte die Führung weiter ausbauen können, scheiterte aber immer wieder am wieder genesenen K'furter Schlussmann Schneck. Der TBK kam einmal in der 33. Minute gefährlich vor das Bösinger Tor. Phil Hombach's Schuss war jedoch zu harmlos.

 

Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich dann die Ergeignisse. Bösingen ging durch einen Doppelschlag der Müller-Brüder in der 54. und 55. Minute mit 3:0 in Führung. Doch der TBK zeigte Moral und kam durch zwei Treffer von Bledian Hoxhaj wieder zurück ins Spiel (62. und 64.). Nach dem Phil Hombach nach einer Ecke noch den Ausgleich köpfte, dachten die zahlreich mitgereisten Fans des TBK schon an die Wende, doch die Bösinger gingen in der 78. Minute wieder in Führung und erhöten kurz drauf sogar auf 5:3. Der TBK gab sich trotzdem nicht auf und versuchte noch den Ausgleich zu erzielen, konnte aber lediglich durch einen Foulelfmeter durch Hombach in der Nachspielzeit auf 5:4 verkürzen. Da die beiden direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz ebenfalls verloren haben, kommt es zum Showdown am letzten Spieltag, wobei der TBK auf Schützenhilfe aus Nehren und Sindelfingen angeiwesen ist.

 

 

TBK: Schneck - Bierlmeier, Baumann, Sauter (46. Rockenbauch), Lock (57. Rosa), Kalbfell, Hombach, Hoxhaj, Stoffregen (51. Karkaus), Wagner , La Forza.

Tore: 1:0 Eith (10.), 2:0 Müller M. (52.), 3:0 und 5:3 Müller T. (54. und 84.), 3:1 und 3:2 Hoxhaj (62. und 64.), 3:3 und 5:4 Hombach (72. und 90. + 2), 4:3 Ketelhut (78.)

Zuschauer: 250

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 31. Mai 2015 um 10:52 Uhr
 
Fußball-Landesliga, 28. Spieltag: Clevere Sindelfinger siegen in K'furt! PDF Drucken E-Mail
Fußballabteilung
Geschrieben von: Pocher   
Freitag, den 22. Mai 2015 um 20:21 Uhr

TBK - VfL Sindelfingen 0:3 (0:2)

 

Der Tabellenführer war dann doch eine Nummer zu groß für den TBK, obwohl die Sindelfinger spielerisch mit Sicherheit nicht die bessere Mannschaft waren. Bereits vor dem Spiel musste der TBK den Ausfall von Mittelfeldmotor Daniel Grauer verkraften, der mit Verdacht auf eine Zerrung nicht eingesetzt werden konnte.

 

Der TBK war zu Beginn der Partie etwas zu passiv und ließ die Sindelfinger immer wieder weite Bälle auf Torjäger Posner schlagen. Gleich in der 5. Minute nahm Posner einen dieser langen Bälle einmal an und hemmerte den Ball uf das K'furter Gehäuse, doch Wolter parierte glänzend. Auch in der Folgezeit waren die Sindelfinger gefährlicher vor dem Tor, meist jedoch über Standardsituationen. Das 0:1 fiel jedoch nach einem Angriff über die rechte Seite der K'furter. Nach einer mustergültigen Hereingabe nickte Kniesel per Kopf ein (14.). Bis kurz vor der Halbzeit wurde der TBK dann besser und hatte durch Hombach (knapp neben das Tor) und Stoffregen (sein Schuss wurde zur Ecke geklärt) gute Tormöglichkeiten. In der 44. Minute dann die erste Fehlentscheidung des Leonberger!!! Scheidsrichters. Bei einen normalen Zweikamof im Mittelfeld entschied er auf Freitsoß für Sindelfingen, den Öztürk an Freund und Feind vorbei in die lange Ecke schlenzte.

 

Nach der Pause war der TBK die überlegenere Mannschaft. Eine Flanke von Lock verpasste LaForza im ersten Schritt knapp, doch der Ball zappelte beinahe im Netz, hätte nicht gerade noch der Sindelfinger Außenverteidiger klären können. Kurz darauf dann die zwete Fehlentscheidung des "Auswärtsschiedsrichter": Nach Foul an Lock im Strafraum ließ er weiterspielen. Hätte der TBK zu diesem Zeitpunkt den Anschlusstreffer geschossen, wäre es noch einal spannend geworden. In der Folge versuchte der TBK immer wieder nach vorne zu spielen, doch die Sindelfinger verwalteten clever durch Zeitspiel, und kleinen Nicklichkeiten die Führung. In der Nachspielzeit schloss Gonsior einen Konter zum 0:3-Endstand ab.

 

 

TBK: Wolter - Bierlmeier, Baumann, Sauter, Lock, Ercan (59. Kalbfell), Hombach, Karakus (59. Hoxhaj), Can, Rockenbauch (72. Wagner) , La Forza.

Tore: 0:1 Kniesel (13.), 0:2 Öztürk (44.), 0:3 Gonsior (90. +3)

Zuschauer: 200

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Mai 2015 um 20:22 Uhr
 
TBK A-Juniorinnen - Guter Saisonabschluss in Westhausen PDF Drucken E-Mail
Fußballjugend
Geschrieben von: Ann-Sophie und Martin   
Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 19:14 Uhr

Unsere A-Juniorinnen bestritten am Samstag, 16.05.2015, ihr letztes Rundenspiel in Westhausen bei Aalen und erkämpften sich ein hervorragendes 2:2 Unentschieden.

In einem spannenden Match ging zunächst die Mannschaft aus Westhausen durch einen Elfmeter in der 10.Minute in Führung und erhöhte kurze Zeit später sogar auf 2:0. Unsere Mädels ließen sich aber dadurch nicht entmutigen, spielten munter weiter und konnten kurz vor der Halbzeitpause noch den moralisch wichtigen Anschlusstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit kamen sie dann immer besser ins Spiel, hatten einige Tormöglichkeiten und erzielten in den letzten Spielminuten den verdienten Ausgleich durch einen sicher verwandelten Handelfmeter. Dank unserer Torfrau, die in der allerletzten Spielminute noch einen „geschenkten“ Elfmeter souverän parieren konnte, war der Jubel nach dem Schlusspfiff groß und alle traten zufrieden die lange Heimreise nach K´furt an. 

A-Juniorinnen in Westhausen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
 
design by joomlabear