TBK verliert knapp trotz guter Leistung

Am Samstag, dem 16.12.17 war der TBK im letzten Spiel der Hinrunde zu Gast bei den Böblingen Panthers. Es wartete eine sehr schwere Aufgabe auf die Mannschaft um Spielercoach Daniel Gärtner und somit startete man auch als Außenseiter ins Spiel.
Die Partie begann offensiv geprägt, denn beide Teams konnten den Ball gut bewegen und so vielversprechende Wurfchancen herausspielen. 21:21 war der Spielstand nach Viertel 1 und nun merkte man plötzlich, dass man keineswegs ein Underdog war. Der TBK verteidigte engagiert und sorgte so dafür, dass sich der Gegner zu keinem Zeitpunkt im Spiel absetzen konnte.
Ein spannendes Basketballspiel muss also wieder in der Crunchtime entschieden werden. Nachdem die K’furter an der Linie die Chance zum Ausgleich vergeben hatten, schafften es die Gastgeber nicht die Partie endgültig zu entscheiden. Beim Stand von 77:75 für Böblingen hatte der TBK also doch noch die Chance zum Sieg oder sich in die Verlängerung zu retten. Taktikfuchs Gärtner zeichnete in der Auszeit ein Spielzug auf, welchen die Zuschauer jedoch nie zu Ende gesehen hatten, da die Unparteiischen kurz nach dem Einwurf auf Schrittfehler entschieden haben. Eine unglückliche Entscheidung, welche schließlich die knappe 78:75 Niederlage besiegelte.
Trotz mehrerer dieser unglücklichen Niederlagen kann die Mannschaft auf eine akzeptable Hinrunde zurückblicken. In keinem Spiel waren die Echazballer chancenlos und begegneten sich mit jedem Gegner auf Augenhöhe. Jetzt gilt es weiter hart zu arbeiten und den Fokus auf die anstehende Rückrunde zu setzen. Mit ein bisschen mehr Glück und Abgezocktheit werden dann auch die nötigen Siege kommen!
Wir möchten uns bei allen Zuschauern und Unterstützern während der Hinrunde ganz herzlich bedanken und wünschen allen eine fröhliche Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.