Bürgermeister Haug ist jetzt TBKler

Die Hauptversammlung des TB Kirchentellinsfurt eröffnete erstmals der im Vorjahr neu gewählte erste Vorsitzende Michael Hoffmann. Im Rückblick auf sein erstes Amtsjahr stellte er fest, dass viele Dinge gut funktioniert haben, was nicht zuletzt daran liege, dass der Verein personell gut aufgestellt sei. Alle Funktionärsämter seien in den letzten 12 Monate entweder mit einer Person oder einem Gremium von Personen besetzt gewesen.

Auch finanziell wurde der Verein im abgelaufenen Geschäftsjahr solide geführt, das er mit einem kleinen Überschuss abschliessen konnte. Die Einnahmen wurden vor allem von der Verpachtung des Sportheims und den Mitgliedsbeiträgen getragen. Neben Spenden kamen dazu die Einnahmen aus Festen und Sportveranstaltungen sowie den Altpapiersammlungen. Das Ergebnis der ersten Sammlung in diesem Jahr lässt hoffen, dass auch nach Einführung der blauen Tonne diese Einnahmequelle für den Verein erhalten werden kann.

Hoffmann berichtete weiter von den Themen, die der TBK anpacken möchte. Dazu zählt der angestrebte Umbau eines Spielfeldes zum Kunstrasen, zu dem man mit Gemeinderat und Verwaltung in den Dialog getreten ist sowie die Möglichkeit, das Angebot des Vereins um eine Wakeboard-Abteilung zu erweitern, sollte der Bau der Bahn am Kirchentellinsfurter Baggersee genehmigt und umgesetzt werden.

Bevor Bürgermeister Bernd Haug die Entlastung der Vorstände empfahl und die Wahl der wiederzubesetzenden Ämter im Verein durchführte, steuerte er zu den Themen im Bericht des Vorstands und der Abteilungsleiter die Sicht der Gemeindeverwaltung bei. Er bestätigte das vertrauensvolle Verhältnis zum TBK und den guten regelmäßigen Austausch. Er kündigte an, dem Verein beitreten zu wollen, um auch so seine Unterstützung zu geben. Ein Beitrittsformular war gleich zur Hand und so konnte er sein Ansinnen direkt in die Tat umsetzen.

Die Ehrungen der Jubilare des TBK nahm dessen Ehrenvorsitzender Helmut Grauer vor und garnierte sie in gewohnt launiger Weise mit Anekdoten aus dem Vereinsleben der Geehrten. Die Ehrungen im Überblick: 25 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Wolpert-Gottwald, Sonja Gottwald, Christoph Gottwald, Beate Zeeb, Dennis Zeeb-Tirjaki, Jana Tuner, Corinna Ortlieb. 40 Jahre: Heinz Heusel, Dietmar Rist, Peter Riegel, Sieglinde Riegel, Erika Sautter. 50 Jahre: Karl Hornung, Werner Rukaber, Bernhard Wetzel. 60 Jahre: Kurt Nonnenmacher, Manfred Gscheidle, Herbert Schweizer. Gedankt wurde dem scheidenden Abteilungsleiter Fußball Rolf Faustenhammer für sein jahrelanges Engagement in unterschiedlichsten Funktionen des Vereins.

Bürgermeister Haug und der 1. Vorsitzende des TBK Michael Hoffmann mit den anwesenden Jubilare

Die Funktionäre des TBK mit Bürgermeister Haug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.